Wohnkultur: Bad und Küche der Zukunft

StudieDasBad2034

(c) Fotoatelier Villeroy & Boch: Badstudie 2034

Die Fixpunkte einer leerstehenden Wohnung sind in den Augen der wohl meisten Menschen das Bad und die Küche. Sowohl Projektplaner als auch Vermieter müssen hierauf ein Augenmerk haben, denn 08/15 zieht angesichts steigender Ansprüche nicht mehr. Über Bad und Küche sprach Bernhard Knapstein für ebn24  mit Katrin May, Global PR Manager Bad und Wellness von Villeroy & Boch.

* * *

ebn24: Die Zeiten der reinen Funktionalität des Bades sind vorbei. Selbst Studenten und Berufseinsteiger haben bereits gewisse Ansprüche an Bad und Küche, wenn sie sich eine Wohnung mieten. Da scheint oft schon die Waschmaschine
im Bad zu stören. Wie sieht aus ihrer Sicht der Trend für junges, urbanes Wohnen mit Blick in Bad und Küche aus?
May: Individualisierung ist ein anhaltender Trend, der nicht mehr nur im Wohnbereich, sondern auch im Badezimmer und in der Küche Einzug gehalten hat. Das Bad und die Küche haben sich in den letzten Jahren von rein funktionalen Räumen zu eigenen Wohnbereichen entwickelt, die die Persönlichkeit der Bewohner widerspiegeln sollen. Im Bad kommt darüber hinaus noch der Wunsch nach Wellness dazu. Whirlpools oder Saunen, die das eigene Wohlbefinden steigern stehen hoch im Kurs. Nachhaltigkeit ist ein weiterer wichtiger Trend. Wasser- und energieeffiziente Produkte stehen aktuell hoch im Kurs, wenn es um die Einrichtung in Bad und Küche geht.

ebn24: Welche Materialien und Farben (Fliesen) werden die nächsten 10 Jahre bestimmen – soweit sich das vorhersagen lässt?

 

May: Durch die aktuelle Entwicklung, dass Bäder immer wohnlicher werden und sich dem Wohnbereich anpassen, ergibt sich im Bereich Möbel der Trend zu Holz und Holzoptik. Dabei liegen aktuell sowohl traditionelle, braune Holztöne im Trend als auch moderne Möbelfronten in Weiß. 2015 hat Villeroy & Boch mit White Wood eine neue Möbelfarbe
eingeführt, die diesem Trend entgegenkommt. Für einen harmonischen Übergang zwischen Fliesen und bodenebenen Duschboden präsentiert Villeroy & Boch 2015 die neue Duschbodenserie Subway Infinity, die dank ViPrint-Feature in verschiedenen Fliesendesigns bedruckbar ist.

ebn24: Projektentwickler, die 2- bis 3-Raum-Wohnungen von 50 bis 75 qm planen, haben oft genug Badezimmer im Kleinformat zu berücksichtigen. Dennoch können gerade hier schnell entscheidende Fehler begangen werden. Gibt es
einen Essential-Katalog zur Umgehung der 08/15-Falle?

May: Das deutsche Durchschnittsbad ist nur rund 8qm groß und sollte effektiv geplant werden, um den Raum optimal auszunutzen. Für optimale Raumnutzung sollte man Spiegelschränke und Möbel mit cleverem Stauraum wählen, um alle Utensilien bequem unterzubringen. Auch bei der Keramik sollte man auf platzsparende Lösungen zurückgreifen, z.B. in Form von Compact-WCs, die wir von Villeroy & Boch anbieten. Wer auf eine Wanne im kleinen Bad nicht verzichten will, für den eignet sich Loop&Friends von Villeroy & Boch besonders gut, denn die Kollektion bietet Badwannen auch in Spezialformen, wie z. B. Trapez, an.

ebn24: Funktional oder individualistisch, Bidet rein oder raus, Dusche oder Wanne? Wie sieht das ideale Bad für den noch unbekannten jungen geschlechtsneutralen Käufer (Single, Paar, max. 1 Kind) aus?

May: Wie das ideale Bad aussieht ist weniger eine Frage der Produktkategorie als vielmehr eine Frage der Produkteigenschaften. Ob man in seinem Bad ein Bidet verbaut oder nicht, oder ob man die Dusche einer Badewanne vorzieht, das sind individuelle Entscheidungen, die jeder Käufer für sich treffen muss. Was jedoch allgemeine Gültigkeit
besitzt sind die Ansprüche an Produkteigenschaften wie Nachhaltigkeit, Hygiene und Komfort. Villeroy & Boch achtet bei der Entwicklung neuer Produkte auf diese Anforderungen und hat beispielsweise mit dem DirectFlush-WC eine Toilette entwickelt, die allen drei Aspekten gleichermaßen gerecht wird.

 

ebn24: Welche Designkonzepte werden von jungen Menschen zwischen 25 und 40
bevorzugt?

May: Mit Blick auf die aktuellen Trends im Interior Bereich zeigt sich, dass ausdrucksvolle Farben als bewusste Akzente eingesetzt werden. Und das nicht nur in Wohnräumen. Auch die Küche wird mit starken Farben belebt. Zur diesjährigen Living Kitchen in Köln stellte Villeroy & Boch sein neues Farbkonzept für keramische Küchenspülen vor, das gemeinsam mit der jungen Designerin Gesa Hansen entwickelt wurde. Im Badezimmer stehen funktionale, gleichzeitig aber ästhetisch ansprechende Konzepte im Mittelpunkt. Die Ausstattung aus Sanitärelementen, Dusche und/oder Badewanne, dazu Badmöbel, Armaturen und Accessoires vom Handtuchhalter bis zur WC-Garnitur muss den Bedürfnissen und Anforderungen der Nutzer gerecht werden. Denn Stil ist vielfältig und auch immer etwas Persönliches. Gleichzeitig soll das Bad eine wohnliche Atmosphäre besitzen, die zum Entspannen und Wohlfühlen einlädt. Damit beides gelingt, sind Experten in Sachen Design und Gestaltung gefragt. Durch die Zusammenarbeit mit internen sowie externen Designern bietet Villeroy & Boch seinen Kunden Planungs- und Stilsicherheit im eigenen Badezimmer durch aufeinander abgestimmte Produkte. Die Kollektionen Venticello, Architectura und Artis stehen hierbei besonders für modernes, geradliniges Design made by Villeroy & Boch.

ebn24: Wohnen im Alter: Spielt Barrierefreiheit neben dem Trend ebenerdigen Dusche auch in der Küche schon eine wahrnehmbare Rolle im Privatkundensegment?

May: Die demographische Entwicklung zugunsten der älteren Bevölkerung sowohl in Deutschland als auch in den meisten modernen Industriegesellschaften, ist insbesondere im Badezimmer ein Thema, das immer mehr an Wichtigkeit gewinnt. Immer mehr Endverbraucher entscheiden sich bei einem neuen Bad für Komfortlösungen, die hochwertige Ästhetik mit ausgefeilter Funktionalität verbinden. Eine schwellenlose Duschlösung gehört hierbei inzwischen zur Grunderwartung des Kunden, aber auch Produkte wie Regenduschen, in Möbel und Spiegel integrierte Lichtlösungen und Dusch-WCs zählen zu den Anforderungen an ein Komfortbad. Unser Unternehmen hat sich dieser Herausforderung angenommen und Produkte entwickelt, deren barrierefreie Funktionalität so gekonnt zurückhaltend in das Gesamtdesign integriert ist, dass sie kaum oder erst auf den zweiten Blick sichtbar wird. Aber auch für den Wohnbereich und für die Küche wird es in Zukunft Lösungen für ein komfortables, barrierefreies Wohnen geben.

ebn24: Wie sieht die Küche 2050 aus – davon ausgehend, dass wir noch immer selbst kochen mögen?

May: Wie die Küche im Jahr 2050 aussehen wird lässt sich für den Bereich Keramik momentan nur schwer erahnen. Wir gehen aber davon aus, dass Wasser weiterhin eine große Rolle spielen und es aus diesem Grund auch weiterhin einen Bedarf an Küchenspülen geben wird.

ebn24: Sind für Bad und Küche auch echte Retrodesigns zu erwarten?

May: Retrodesigns sind bereits heute wieder aktuell und im Sortiment von Villeroy & Boch zu finden. Für das Badezimmer bieten wir beispielsweise die Kollektion Hommage an, die auf die Formensprache aus der Jahrhundertwende zurückgreift. Das traditionelle Design gibt der Serie eine klassische Anmutung. Neben den Möbeln in Nussbaum hat Villeroy & Boch 2015 die Kollektion Hommage um die Möbelfarbe Weiß Matt Lack erweitert. Neue Waschtischplatten aus schwarzem Marmor bilden einen besonderen Kontrast zur Keramik und der neuen Möbelfront. Bei Hommage kann zwischen einem Säulen-Waschtisch sowie Aufsatz- und Einbauwaschtischen gewählt werden. Neben wandhängenden und bodenstehenden WCs und Bidets komplettiert eine freistehende Badewanne mit Holzfüßen die Kollektion. Im Küchenbereich bietet Villeroy & Boch den klassischen Spülstein im modernen Look an. Mit seiner zeitlosen Form, die auf ein klares, schnörkelloses Design setzt, passt der Spülstein sehr gut zu aktuellen Küchendesigns. Der aktuelle Spülstein passt ideal zu den modernen Küchenmaßen und bietet alle funktionalen Features, die man heute in der Küche erwartet. Er ist als Einzel- oder Doppelbecken erhältlich. Auch bei der Farbwahl bietet er verschiedene Optionen: In strahlendem Weiß wirkt er besonders frisch, clean und modern; darüber hinaus wird der Spülstein in allen aktuellen Villeroy & Boch-Keramikfarben angeboten, sodass man ganz nach dem eigenen Geschmack einen starken Kontrast oder eine stimmige Farbharmonie inszenieren kann.

 

EWV /Bernhard Knapstein