Wilfried E. Mach: Alles eine Frage der wirksamen Führung

Für eine erfolgreiche Zukunft der Unternehmen, der Organisationen und ihrer Menschen benötigen wir wirksame Führung durch Führungskräfteentwicklung. Wirksame Führung kann gelernt werden, wirksame Führungskompetenzen lassen sich entwickeln.
„Die Grundaufgabe von Führung ist, sich für Menschen zu interessieren, ihnen zu helfen, sich zu entwickeln, ihr maximales Leistungspotenzial zu erreichen, und sie anzuregen, vielleicht etwas höher zu streben, als sie es selbst für möglich halten. Leadership und aufrichtiges Interesse für die Menschen gehören zusammen.” So sagt der Innsbrucker Professor für Unternehmens­führung Hans H. Hinterhuber.

Stellen Sie sich vor, der Fachkräftemangel wird immer mehr spürbar, die Folgen zeigen ihre Wirkung. Die Engpässe führen zu Mehrbelastung von Menschen, die sowieso schon viel Last tragen. Ausfallzeiten sind aktuell schon an der Tagesordnung. Wie sieht es mit der Führung von Unternehmen, Führung von Mit­ar­­­bei­tern/Menschen, Führung von Prozessen in Unter­nehmen und Organisationen aus?

Stellen Sie sich vor, Sie schreiben drei Führungs­posi­tionen aus, sehr lukrativ und eine echte Chance für be­­­­­­­­rufliche Entwicklung; keine Person meldet sich, keiner ist an dieser Stelle aktuell interessiert. Es fehlen die Führ­­ungs­­kräfte, die bereit sind Verant­wortung zu übernehmen, die sich zutrauen die Füh­rung zu übernehmen. Der Blick in die Zukunft zeigt, dass wir uns immer mehr in einem Führungsvakuum bewegen, und das be­­trifft alle Unter­nehmen, Organi­­sationen und In­­stitutionen. Wenn der Füh­­rungs­kräfte­­­mangel ein Füh­­rungskräfte­vakuum beinhaltet, dann werden viele Men­schen in Führungs­positionen gezogen, die unter normalen Umständen nicht freiwillig in diese Position gehen würden. Ist das ge­­wünscht? Kann das zugelassen werden? Wohin treibt diese Situation?

Was ist Führung? „Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer.“ Antoine de Saint-Exupéry (1900–1944), frz. Flieger und Schriftsteller.

Führung ist: bei sich selbst und seinen Mitarbeitern oder an­­deren Menschen die Bereitschaft und Fähig­keit zu ent­­wickeln Visionen, Ideen, Ziele und Auf­gaben in die Realität zu führen bzw. Wirklichkeit werden zu lassen. Führung ist: Entwicklung ermöglichen und Erfolg ge­­stalten. Die Grundlage für eine erfolgreiche Führung sind das gesunde Selbst­ver­trauen und das Vertrauen in die Mit­men­schen, dass die gestellten Aufgaben erledigt werden. Füh­­rung beginnt mit der Verantwortung für sich selbst.

DSC_0204-kopieren

Die 3 Säulen der wirkungsvollen Führung, wenn die Rolle, die Position, die Kompetenz, die Verantwortung und die Aufgabe klar ist:

• sich selber führen
• sich führen lassen
• andere führen

Lernfeld wirksame Führung. Allen Menschen, die in Füh­­­­­rungspositionen sind oder dorthin wollen, soll eine ad­äquate Ausbildung für ihre professionelle Ein­stellung sowie für ihr professionelles Handeln ein zu­­­­­verlässiges Fundament sein. Die Ausbildung der notwendigen Kom­­­pe­tenzfelder für die zukünftigen Füh­rungs­­­­kräfte ist geboten.

Jim Collins hat in seiner Veröf­fent­­lichung „Der Weg zu den Besten“ die Level-5-Füh­rung, 5 Stu­fen von Füh­rungs­­­kom­­petenzen, als „über­­raschende Ent­deck­ung“ bezeichnet.

Level 5: Unternehmensführer sorgt durch eine pa­­ra­­doxe Mischung aus persönlicher Be­­schei­­­den­­heit und professio­­neller Durch­­­set­zungskraft für nach­haltige Spitzen­leistungen.

Level 4: Effektiver Manager sorgt für Engagement und die konsequente Umsetzung einer klaren, überzeugenden Vision; stimuliert höheren Leis­tungs­­standard.

Level 3: Kompetenter Manager or­­ganisiert Menschen und Ressourcen für eine effektive und effiziente Um­­setzung vorgegebener Ziele.

Level 2: Team-Mitglied trägt mit seinen individuellen Fähigkeiten zum Erfolg der Gruppenziele bei und ar­­beitet effektiv mit anderen in einer Gruppe zusammen.

Level 1: Begabtes Individuum erbringt produktive Bei­­­­träge durch Talent, Wissen, Fertigkeiten und gute Arbeits­­gewohnheiten.

Jedes Unternehmen und jede Organisation ist herausgefordert, ihr eigenes Curriculum für eine Ausbildung von wirksamen Führungskräften zu entwickeln und nahe am Unternehmen umzusetzen.

Die sich stetig verändernden Situationen und Prozesse sind immer wieder zu berücksichtigen und aktuell in der Aus­­bil­­dung anzupassen. Die angehenden Führungs­kräfte sollen die Grundsätze, die Aufgaben und Werk­zeuge für wirksame Führung in der Theorie kennenlernen und dann entsprechend in die Praxis transportieren und erfolgreich einsetzen, damit die Mitarbeiter Freude an Selbständigkeit und En­­gage­ment haben. Für wirksame Führungskräfte ist die ste­­tige Re­­flexion ihres Füh­­rungs­­handelns eine unerlässliche Ein­­­stellung, die entsprechendes Handeln mit sich bringt.

DSC_0018-kopieren

Es stellen sich folgende Kernfragen für die Entscheider: Welche Visionen sind für die Führung wichtig? Was sind die wesentlichen Ziele von wirksamer Führung? Was sind die wesentlichen Säulen von wirksamer Führung? Gibt es Grundsätze für wirksame Führung? Was sind die we­sentlichen Aufgaben von wirksamer Füh­­rung? Was sind die Werkzeuge von wirksamer Füh­rung? Was ist Situ­atives Führen? Wie kann Situatives Führen gelernt werden?

Eine weitere Kernfrage: Wollen Sie wirklich selbständige Führungskräfte, die selbständige Mit­ar­beiter füh­­ren und sich und andere immer weiter entwickeln? Gehen Sie dem Gedanken einmal weiter nach. Was wird da­durch möglich? Was kann da­­durch erreicht werden? Woran erkennen Sie, dass sich etwas weiterentwickelt?

Bernd Osterhammel, Redner und Buchautor von „Pfer­de­­flüstern für Manager – Mitarbeiterführung tierisch ein­­fach“ entwickelte aus der Arbeit mit Pferden 6 entscheidende Erkenntnisse, die in der Umsetzung das Führungs­­verhalten verbessern und zu einem enormen Unter­nehmens­­erfolg führen.

1. Vertrauen und Respekt, die geniale Basis für Leichtigkeit
im Miteinander.
2. Wir wirken immer, die Frage ist wie.
3. Wer sich mit jemand anderem leicht bewegen will, sollte
wissen, was ihn bewegt.
4. Talente erkennen und fördern bringt Vorsprung.
5. Das größte Potenzial liegt im Hier und Jetzt.
6. Angst gehört nicht in die Firma.

Jeder Mensch hat einen Anspruch auf qualifizierte Führung und das gilt ins besondere für Menschen/Mit­­­ar­­­­­­­­­b­eiter in Unternehmen und Organisationen, un­abhängig von der Hierarchieebene.

Jede Führungskraft hat einen Anspruch auf qualifizierte Ausbildung, damit wirksame Führung wirken kann und Spuren hinterlässt, denen Menschen oder Mitarbeiter gerne folgen wollen.

Es bedarf entsprechender Kon­zepte, Umsetzer und In­­vestitionen in eine wirksame Führung. Der „return of invest“ ist jedem garantiert, der sich auf den Weg macht, die Zukunft mit wirksamer Führung zu gestalten.

MachWilfried E. Mach
Nach der Ausbildung in Maschinenbau folgte Wilfried E. Mach seiner Berufung in die Ausbildung zum Hauptamtlichen im kirchlichen Dienst als Referent für Ju­­gend- und Erwachsenenbildung. Studien von Theologie, Sozialpädagogik und prak­­tischer Unternehmensführung bildeten das Fundament, um 1989/1990 „die Wen­­de“ zu erleben: Seine Vision vom Trainer und Berater für Unternehmen und Per­sönlichkeiten wird Realität in der Geschäftsführung von Mach’s Beratung und Training, erweitert 2001 mit dem Institute for Situational Training + Services und der Lizenz für die Methode „Situational Leadership ®/Situatives Führen“.