WAGO Kontakttechnik GmbH und Co. KG: Innovativer Partner der Industrie und Weltmarktführer

Die WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden Anbietern elektrischer Verbindungs- und Automati­­sierungstechnik. WAGO-Produkte sind in der Industrie, der Energie-, Prozess- und Ge­­bäudetechnik sowie im Maschinen- und An­­lagenbau und in der Verkehrstechnik zu finden. Sie kommen überall dort zum Ein­­satz, wo elektrische Leitungen sicher und zuverlässig miteinander verbunden werden oder komplexe Automatisierungsanlagen gesteu­­ert werden müssen. Mit neun Produktions­­stätten, 28 Tochtergesellschaften, einem eigenen Vertriebsnetz in 31 Ländern und Landesvertretungen in weiteren 50 Ländern ist WAGO rund um den Globus vor Ort.

verbindungsklemme-221Die Erfolgsgeschichte des Familienunter­­nehmens begann 1951 mit einer einfachen, aber revolutionären Federklemme, die seitdem unter dem Namen CAGE CLAMP® für ihre benutzerfreundliche Handhabung bekannt ist. Heute bietet WAGO das größte Portfolio schraubenloser elektrischer Ver­­bindungstechnik an und ist Weltmarktführer im Bereich der Federklemmtechnik. Mit dem feingranularen, modularen und feld­­bus­­unabhängigen I/O-System 750 setzte WAGO einen entscheidenden Meilenstein in der Automatisierungstechnik und bietet in diesem Geschäftsfeld ein breites Produktprogramm an, das unter anderem Interface-Bausteine, Steuerungen, Infra­struk­­turkomponenten wie Ethernet-Switche und Software-Lösungen umfasst.

wago_logo

  1. Anschrift

    Hansastraße 27
    32423 Minden
    Tel +49 571 887-0
    Fax +49 571 887-169
    info@wago.com
    www.wago.com
  2. Geschäftsführung

    Sven Hohorst (Geschäftsführender Gesellschafter)

  3. Gründungsjahr

    1951

  4. Mitarbeiter

    7.200 weltweit (2015)
    3.300 in Deutschland (2015)

  5. Umsatz

    720 Millionen Euro (2015)

  6. Geschäftstätigkeit

    Elektrische Verbindungs- und Automatisierungstechnik
    Weltmarktführer in der Federklemmtechnik

  7. Werke

    Stammsitz in Minden/Westfalen

    Produktions-, Logistik- und Entwicklungsstandort in Sondershausen/Thüringen
    Sieben internationale Produktionsstätten