Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt: NH ProjektStadt entwickelt urbanes Wohnen im Künstlerviertel

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt gehört mit ihrem Bestand von rund 63.000 Wohnungen zu den sieben größten Wohnungsunter­neh­­men in Deutschland. Neben dem Bau von Wohnungen – rund 180.000 seit Unter­­neh­­mensgründung – gehören auch Stadt- und Projektentwicklungs­auf­ga­ben zu ihrem Dienstleistungsportfolio. Sie wer­­­den, wie auch das immobilienwirtschaft­­liche Consulting, unter der Marke NH Pro­­jektStadt auf dem Markt angeboten.

Eine der großen aktuellen Projekt­ent­wicklungen im Rhein-Main-Gebiet ist das Künstlerviertel in Wiesbaden. Auf dem Ge­­lände des ehemaligen Güter­bahnhofs ent­­steht süd­­westlich der Innenstadt ein völlig neues Wohnquartier.

Rund 29.000 Quadrat­me­­ter, ein Drittel der Ge­­samt­fläche, entwickelt die NH Pro­jektStadt als Quartier Arte mit hoch­­wer­tiger Ar­­chitektur und Freiraum­ge­­­stal­­tung. In drei Bau­ab­schnitten entstehen insgesamt 96 Häu­­ser und 137 Wohn­un­­gen. Alle zeich­­nen sich durch eine hohe En­­er­gie-Effi­zienz aus. Realisiert wer­­den bei den Ge­­­­schoss­­bauten mit Miet- und Eigen­tums­­wohn­ungen ein Pri­mär­ener­gie­be­darf von 40 Kilowatt­stun­den pro Qua­drat­me­­t­­­­er und Jahr, bei den Rei­­hen­häu­sern ein Pri­mär­­energiebedarf von maximal 60 Kilo­watt­stunden pro Qua­drat­­meter und Jahr.

Vorlage_Logos

  1. Anschrift

    Schaumainkai 47
    D-60596 Frankfurt am Main
    Telefon +49 (0) 69 6069-0
    Telefax +49 (0) 69 6069-300
    post@naheimst.de
    www.naheimst.de
    www.nh-projektstadt.de

  2. Gründungsjahr

    1922
  3. Geschäftsführer

    Bernhard Spiller
    (Leitender Geschäftsführer)

    Prof. Thomas Dilger
    Dirk Schumacher

  4. Geschäftstätigkeit

    Wohnungsbau
    Immobilienbewirtschaftung
    Unter der Marke NH ProjektStadt:
    Stadtentwicklung
    Projektentwicklung
    Consulting