Thomas Kraus: Internationale Drehscheibe im Herzen Europas

Von Hessens Landeshauptstadt in die gan­ze Welt: Der Standort Wiesbaden ist für TNT Express einer der wichtigsten Kno­­tenpunkte im europäischen Netz­werk. Hier betreibt das Unternehmen nicht nur eine von 31 nationalen Niederlassungen, sondern auch sein drittgrößtes Sor­tier­zentrum weltweit. Thomas Kraus, Vor­sit­zender der Geschäftsführung von TNT Express Deutschland, über den Stand­ort und die Bedeutung der Region für TNT Express:
Das Rhein-Main-Gebiet ist Deutschlands wichtigste Verkehrsdrehscheibe. Mit dem Rhein-Main-Flughafen und seiner Car­go­City, dem Frankfurter Kreuz, dem Frank­furter Hauptbahnhof und dem Fern­bahn­hof Frankfurt Flughafen bietet die Re­­gi­on rund um Wiesbaden und Frankfurt aus verkehrslogistischer Sicht optimale Vor­­aussetzungen. Darüber hinaus sind hier zahlreiche Unternehmen aus Branchen angesiedelt, für deren Bedürfnisse TNT Express maßgeschneiderte Trans­port­lö­sungen anbietet.
Wie sind wir in dieser hochinteressanten Region aufgestellt? Unser Standort in Wies­baden spielt als drittgrößte Anlage im weltweiten Netzwerk von TNT Ex­­press eine entscheidende Rolle für optimale operative Abläufe sowie kurze nationale und internationale Laufzeiten. Als einer der führenden Anbieter für Ex­­press­dienst­leistungen im B2B-Bereich befördert TNT Express wöchentlich bis zu 4,4 Mil­li­o­nen zeitsensible Sendungen an Ziele in über 200 Ländern. Weltweit sind hierfür 26.600 Fahrzeuge und über 40 eigene Flug­zeu­ge im Einsatz. Knotenpunkte dieses welt­um­­spannenden Netzwerks sind unsere Hubs, in denen die einzelnen Sendungen un­­mit­­telbar umgeschlagen und weitergeleitet werden. Vom Wiesbadener Hub aus er­­reicht TNT Express 30 Zielorte in Deutsch­land und mehr als 520 weitere in Eu­­ro­pa – teilweise auf dem Landweg, teilweise über unser Luftnetzwerk. Dafür wurde unter anderem ein eigens auf die Ab­­flug­zeiten abgestimmter permanenter Lkw-Rundlauf zwischen dem Road Hub in Wies­baden und dem TNT Airfreight Cen­­ter am Flughafen Frankfurt eingerichtet.


tnt-info

Unsere Kunden – fast ausschließlich Un­­ternehmen aus Industrie und Handel – er­­warten zu Recht, dass wir als Pre­mi­um­­­dienstleister ihnen ein lückenloses Ver­sor­gungsnetz anbieten und dieses so­­wohl pünktlich als auch zuverlässig bedienen. Das Wiesbadener Hub ist für uns in die­ser Hinsicht ein idealer Standort – mitten in den Warenströmen und nah an un­­se­ren Kunden in dieser Region.
Hub heißt Nabe. Und wie bei einem Rad die Speichen, laufen auch hier viele Ver­bindungen auf einen zentralen Punkt zu. Diese „Naben“ in unserem Netzwerk sind wichtige Bausteine der strategischen Aus­richtung auf aktuelle und zukünftige Ent­­wicklungen im Expresstransport.
Hier werden die Verkehre zusammen­ge­führt, aufgesplittet und gelenkt. In Deutsch­­land sichern wir das hohe Ser­vice-Level der TNT Express-Produkte mit einem „Rückgrat“ aus drei Hubs und er­­zielen damit die entscheidenden Zeit- und Qualitätsvorteile für unsere Kun­­den: Wäh­rend Sendungen aus dem Norden für den Norden im Hub Han­no­ver und die aus dem Süden für den Sü­­den im Hub Nürnberg um­­geschlagen werden, fungiert unsere An­lage in Wiesbaden als Nord-Süd- und Ost-West-Drehscheibe – auch für viele grenzüberschreitende Sen­dungen.
Unsere Tore zur Welt sind das internationale Road-Hub in Arnheim sowie das TNT Express-Air-Hub in Liège. Diese bei­den Standorte verbinden uns mit dem weltweiten Netzwerk des Konzerns und bieten unseren Kunden damit zum Bei­spiel Zugang zum Handel mit den so­­ge­nannten BRIC-Staaten: Brasilien, Russ­land, Indien und China. Mit ihrem über­­durchschnittlichen Wachstum sind diese seit Jahren auf dem Sprung, die „alten“ Wirtschaftsmächte einzuholen. Um den bestmöglichen Anschluss an diese „eco­nomic powerhouses“ für unsere Kun­den zu schaffen, investieren wir bei TNT Ex­­press nachhaltig auf allen kommenden Märkten der Weltwirtschaft – und stellen unter anderem mit dem Hub in Wies­ba­den den schnellen und reibungslosen Wa­­renverkehr in diese Regionen sicher.

TNT_Express_Shed

Am Standort Wiesbaden sind wir also ge­­nau dort, wo unsere Kunden uns brau­chen. Mit den vielfältigen Services von TNT Ex­­press bieten wir ihnen jederzeit genau das, was sie benötigen. Das kön­nen unsere Standardprodukte sein oder professionelle Branchenlösungen für die Märk­te Life Science, Automotive und High­tech. Auch für Sendungen, die wegen ihrer Grö­ße, ihres Gewichtes oder aufgrund au­­ßer­gewöhnlicher zeitlicher An­­for­der­un­gen nicht über das standardisierte Express-Netzwerk laufen können, eröffnen wir mit unseren Special Services einzigartige Al­­ternativen: Nationale und europäische Direktfahrten, internationale Aircharter, On-Board-Kuriere und weitere Optionen stehen für jede Transportanforderung zur Verfügung.
Die Rhein-Main-Region nimmt im Netz­werk von TNT Express übrigens nicht nur durch ihre hervorragende Ver­kehrs­an­bin­dung eine besondere Stellung ein. Als Pre­miumanbieter setzen wir auf gut aus­ge­bildete und motivierte Fachkräfte – und die finden wir in der Region. Schon heu­te zählt die hessische Logistik- und Mo­­bi­li­tätsbranche mehr als 200.000 Er­­werbs­tätige. Keine andere Region in Deutsch­land weist zudem eine ähnlich große Dich­te an Wissenschaftlern und Unter­neh­men aus den Bereichen Mobilität und Logistik auf. Auch dies gehört zu den Rah­menbedingungen, die unsere Erfolgs­ge­schichte in Wiesbaden ermöglicht haben: Seit der Eröffnung des Hubs im Jahr 2001 haben wir die Anzahl der Mitarbeiter im gewerblichen und kaufmännischen Be­­reich auf insgesamt 400 verdoppelt.
Als auf Nachhaltigkeit bedachtes Un­­ter­nehmen sind wir uns natürlich über un­­se­re Bedeutung für den Standort im Kla­ren. Nachwuchsarbeit zum Beispiel genießt bei uns einen hohen Stellenwert. Zahl­rei­che Jugendliche werden jährlich in lo­­gis­tischen und kaufmännischen Berufen aus­­gebildet, und mit der Wiesbadener Ora­nienschule unterhält die Nie­der­las­sung seit Anfang 2009 eine Lern­part­ner­schaft. Damit nehmen wir nicht nur un­­se­re gesellschaftliche Verantwortung wahr, son­­dern tun auch etwas, um den Schü­lern die Wirtschaft und unser Unternehmen nahezubringen – schließlich sind die Schü­ler von heute die Fachkräfte von morgen.


TNT_Express_Delivery_2

Ich bin daher überzeugt, dass das Rhein-Main-Gebiet und TNT Express sich per­­fekt ergänzen – in einem produktiven Miteinander, das einen nachhaltigen Bei­­trag leistet zum wirtschaftlichen Wachs­­tum der Region und ihrer Bedeutung in den internationalen Strömen von Wa­­ren und Dienstleistungen.

TNT_Express_GER_CEO_Thomas_KrausDer 1966 geborene Thomas Kraus ist seit dem 1. Juli 1990 bei TNT Express Deutschland tätig und bekleidete in die­­ser Zeit ver­schie­dene Management-Po­sitionen. Be­­­vor er Ende 2006 Vor­sit­zen­der der Ge­­schäfts­­führung wurde, war er drei Jahre lang Ge­­schäftsführer Sales, Marketing und Cus­­tomer Service.