Stiftung Moritzburg Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt: Herausragende Kunstwerke zwischen Tradition und Moderne

Das Kunstmuseum ist in einer Burg­­an­­lage aus dem späten 15. Jahrhundert un­­tergebracht, die einst den Magde­­bur­­­­ger Erzbischöfen als Residenz diente. Im Drei­­ßigjährigen Krieg erlitt die Moritz­­burg schwere Zerstörungen, um 1900 wurde sie zum Museum ausgebaut. Das spanische Architekturbüro Nieto So­­be­­ja­­no realisierte von 2005 bis 2008 einen spek­­takulären Erwei­terungsbau und über­­­­spann­­te den West- und Nordflügel der Burg mit einer mo­­­­dernen Dach­­kon­­struk­­tion. Zu den historischen Bau­­sti­­len, die bis­­lang das Gesicht der Moritzburg prägten, kommt nun die zeitgenössische Architektur­spra­­che hinzu. In den neuen Aus­stellungs­­räumen zeigt die Stiftung ihre qualitätvolle Sammlung der Klas­­si­­schen Moderne, darunter zwei Gemälde aus Lyonel Feiningers berühmtem Halle-­Zyklus, sowie Werke des Ex­pres­­sionis­­mus (Brücke, Blauer Reiter), des Kon­­strukti­­vismus (El Lissitzky) und des Verismus. Die Sammlung Hermann Ger­­linger mit herausragenden Gemäl­den und grafischen Arbeiten der „Brücke“-Künstler steht den museumseigenen Werken als Dauerleihgabe zur Seite. Die ständige Ausstellung im Neubau setzt sich fort mit Kunst nach 1945 bis in die Gegen­­wart, während die Weg­­be­­rei­­ter der Mo­­derne im 19. Jahr­­hundert in den his­­toristischen Mu­­seu­­ms­­räumen präsentiert werden.

Vorlage_Logos

  1. Anschrift

    Friedemann-Bach-Platz 5
    D-06108 Halle (Saale)
    Telefon +49 (0) 345 212 590
    Telefax +49 (0) 345 2029 990
    info@kunstmuseum-moritzburg.de
    www.kunstmuseum-moritzburg.de

  2. Direktor

    Thomas Bauer-Friedrich
  3. Gründungsjahr

    Sitz seit 1904 in der Moritzburg von Halle
    2003 Umwandlung in eine
    öffentlich-rechtliche Stiftung
  4. Mitarbeiter

    42

  5. Geschäftstätigkeit

    Sonder- und Dauerausstellungen über sechs Sammlungen für Malerei, Plastik, Grafik und Fotographie, Kunsthandwerk und Design sowie wissenschaftliche Erschließung und Betreuung der Bestände