Stiftung kreuznacher diakonie – Nicht aufhören anzufangen

Die Stiftung kreuznacher diakonie ist ein großer, regionaler Träger von diakonisch-sozialen Dienst­­leistungen. Sie ist Träger von Einrichtungen in Rhein­­land-Pfalz, im Saarland und in Hessen.

Die Angebote der Stiftung sind auf fünf Geschäftsfelder verteilt:

 

  • Das Geschäftsfeld Krankenhäuser und Hospize besteht aus sechs Kliniken und vier stationären Hospizen.
  • Das Gesc­­­häftsfeld Leben mit Behinderung engagiert sich in den Bereichen Rehabili­­tation, Förderschulen, Wohnungen und Werk­­­­­­­­­­stätten für Menschen mit Behinde­­rungen und/oder psychischen Erkrankungen.
  • Die Senioren­­hilfe hält ambulante und stationäre Betreuungs- und Wohnangebote für Menschen im Alter und Pflegebedürftige vor.
  • Die Kinder-, Jugend- und Familienhilfe ver­­fügt über Tagesstätten, familienentlastende Dienste und Inobhutnahmen.
  • In der Wohnungslosenhilfe erhalten Menschen dezentrale Wohnangebote und ambulante Hilfen wie Straßensozialarbeit und Tagesaufenthalte.

Die Stiftung bietet rund 750 pflegerische, pä­da­­gogische und diakonisch-theologische Aus- und Weiterbildungsplätze. Gemäß dem Leitspruch „nicht aufhören anzufangen“ arbeitet die Stiftung stetig daran, ihren Kunden professionelle diakonisch-soziale Dienstleistungen anzubieten und ihren Mitarbeitenden ein professioneller und diakonisch-sozialer Arbeitgeber zu sein.


stiftung_kreuznacher_diakonie_logo

  1. Anschrift

    Ringstraße 58
    55543 Bad Kreuznach
    Tel +49 671 605-0
    info@kreuznacherdiakonie.de
    www.kreuznacherdiakonie.de

  2. Geschäftsführung

    Dr. Frank Rippel
    Pfr. Christian Schucht (komm.)

  3. Gründungsjahr

    1889 in Sobernheim

  4. Mitarbeiter

    6.650