Stadt Idstein

Standort Idstein – Investieren in metropolitaner Idylle

Im prosperierenden Umfeld der Metro­­polregion FrankfurtRheinMain hat sich die Stadt Idstein als Wohn- und Wirt­­schaftsstandort fest etabliert. Die Stand­­ortqualität wird durch eine ausgebaute Bildungslandschaft inklusive Hochschule und wohnortnahe Versorgungs- und Ser­­viceeinrichtungen komplettiert. Die BAB 3 (Frankfurt-Köln) und der Anschluss an die DB-Strecke Köln-Frankfurt mit zwei Bahnhöfen ermöglichen die direkte und schnelle Anbindung an das Wirt­schafts­­zentrum Frankfurt, den Welt­flug­­hafen Frankfurt/Rhein-Main und die Lan­des­­­­­­hauptstädte Wiesbaden und Mainz.

Auf Tuchfühlung mit den Zen­­tren der Rhein-Main-Region und gleich­­zeitig in­­mitten des Naturparks Rhein-Taunus bietet Idstein alle erdenklichen Frei­­zeit­­­­möglichkeiten, darunter zwei 18-­Loch- Golfplätze, das Tournesol Erleb­­nis­­bad mit großzügigem Sauna-, Wellness- und Fit­ness­be­­reich, Tennis- und Squash-Courts sowie einen Hoch­­­­­­­seil­­gar­ten. Das ge­­pflegte mit­­tel­­alterliche Am­­biente der Residenzstadt und ein ab­­wechs­­­­­­lungs­­­rei­­ches kul­­tu­­­­relles Ange­bot mit Open-Air-High­­lights wie dem Idstein Jazz­­Festival und dem Idsteiner Hexen­­­­markt ma­­chen Idstein zu einem Ort wo sich Leben, Arbeiten und Wohl­­­­füh­­len auf optimale Weise miteinander verbinden.

Turm_logo-Kopie_gross

  1. Anschriftt

    König-Adolf-Platz 2
    D-65510 Idstein
    Telefon +49 (0) 6126 78-610
    Telefax +49 (0) 6126 78-860
    sabine.fritz(at)idstein.de
    www.idstein.de
  2. Bürgermeister

    Christian Herfurth
  3. Referat für Wirtschaftsentwicklung, Stadtmarketing und Kultur

    Sabine Fritz (Leiterin)
  4. Kernkompetenz

    Unternehmensnahe Dienstleistung
    Gesundheit
  5. Fläche

    Idstein und Stadtteile: 7.961 ha davon sind Waldflächen: 3.631 ha
  6. Infrastruktur

    Ausgewiesenes Mittelzentrum mit ca. 45.000 Einwohnern
    Entwicklungsband 2. Ordnung
    Wiesbaden - Niedernhausen - Idstein - Limburg
    Direktanschluss an die Autobahn Köln-Frankfurt A3, Bundes­­­­straßen 8 und 275 sowie 417 (berührend), Bahnhöfe Idstein und Wörsdorf an der Strecke Frankfurt-Limburg