Stadt Greiz: Fürstlich vogtländisch

Als einst kleinstes Fürstentum Deutschlands repräsentiert Greiz mit seinen drei Schlössern einen einzigartig historischen Kulturstandort mit der beeindruckenden Geschichte des Fürstenhauses Reuß älterer Linie. Malerisch schlängelt sich der Fluss „Weiße Elster“ durch den modernen Wirtschaftsstandort, geprägt durch eine einzigartige Architektur.

Ausbau, Entwicklung und Vermarktung von Industrie- und Gewerbeflächen für Neuansiedlungen bzw. Erweiterungen von Be­­trieben zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zur Erhöhung der Gewerbeeinnahmen sind die wichtigsten Ziele der Wirtschafts­­förderung. Dies funktioniert aber nur dank einem guten Wohn- und Arbeitsumfeld. Vor allen Dingen hervorragende weiche Stand­­ortfaktoren bieten gute Chancen für Gewerbe- und Industrieansiedlungen. Mit der Initiative „Wohn­­stand­ort Innenstadt Greiz“ werden zudem brach­­liegende Immobilien und Bau­­lü­cken noch aktiver entwickelt, um neue Nutzer und Eigentümer für Greiz zu begeistern.

Doch auch die Integration von Firmen in gesellschaftliche Prozesse und die Neu­­ansiedlung von gestandenen Unternehmen und innovativen Start-ups stehen auf der Prioritätenliste ganz oben. Die Wirt­­schaftsförderung hat sich zum Aufbau eines positiven Images viele starke Partner mit ins Boot geholt und arbeitet in über­­greifenden Netzwerken für die Region.

Vorlage_Logos

  1. Anschrift

    Markt 12
    07973 Greiz
    Tel +49 3661 703-253
    Fax +49 3661 703-223
    wirtschaft@greiz.de
    www.greiz.de

  2. Bürgermeister

    Gerd Grüner

  3. Landkreis Greiz/Bevölkerung

    22.000

  4. Abteilung Wirtschaftsförderung

    Stephan Marek

  5. Geschäftstätigkeit

    Ansiedlungsbetreuung
    Existenzgründerberatung
    Gewerbeflächenvermittlung
    Standortmarketing
    Fördermittelberatung