Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt: Bilden – Fördern – Bewahren – Gestalten

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) ist eine selbständige Stiftung des öffentlichen Rechts und wurde 1998 gegründet. Sie verfolgt aus­­schließ­­lich gemeinnützige Zwecke zum Schutz von Natur und Umwelt im Freistaat Sachsen. Sie arbeitet operativ und fördernd. Zu den satzungsgemäßen Auf­­gaben der Stiftung gehört die Verwaltung des Sächsischen Naturschutzfonds als Sondervermögen.

Aus den Mitteln des Naturschutzfonds werden Vorhaben des Naturschutzes und der Landschaftspflege gefördert. Dazu zählen z.B. Projekte der Gewässersanierung und -renaturierung, der Aufwertung geschützter Biotope und des Landschafts­­bildes, des Schutzes bedrohter Arten, der Sanierung, Pflege und Erhaltung von Flächen­­­­naturdenkmälern.

Die Akademie der Stiftung dient der Unter­­stützung und Förderung der Aus- und Fortbildung für Naturschutz und Landschaftspflege sowie der Umweltbil­dung im Freistaat Sachsen. Neben wissenschaftlichen Fachtagungen oder Ver­­anstaltungen für Multiplikatoren stehen Schülern jeder Altersstufe die sächsischen Umweltmobile „Planaria“ zur Verfügung.

Die LaNU betreibt das Besucher- und Be­­gegnungszentrum „NationalparkZentrum Sächsische Schweiz“ in Bad Schandau.

Vorlage_Logos

  1. Anschrift

    Riesaer Straße 7
    01129 Dresden
    Tel +49 351 81416-774
    Fax +49 351 81416-775
    poststelle@lanu.de
    www.lanu.de

  2. Stiftungsdirektor

    Bernd Dietmar Kammerschen