Otto-Friedrich-Universität Bamberg: Forschungs- und Studienqualität mit Tradition

Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg verfügt über ein klar strukturiertes Pro­­­­fil in den Geistes- und Kulturwissenschaften, in den Sozial- und Wirtschafts­­wissenschaften sowie in den Human­­­wissenschaften. Ergänzt wird das breite Spektrum durch anwendungsorientierte Informatiken. Eine der besten Universi­­tätsbibliotheken Deutschlands trägt zu hervorragenden Forschungs- und Studienbedingungen ebenso bei wie die zer­­tifizierten familienfreundlichen Arbeits­­strukturen.

1647 in der Welterbestadt Bamberg ge­­­­gründet, ist die Universität Bamberg heute international vernetzt. Sie beteiligt sich mit ihrer Forschung maßgeblich an der Lösung von Praxisproblemen in den Bereichen Bildung, Politik und Wirtschaft.

Ein wichtiger Schwerpunkt der Universität liegt im Bereich Bildungsforschung und -lehre. Innovative Masterstudien­­gänge und die Bamberg Graduate School of Social Sciences der Exzellenzinitiative fördern empirisch fundierte und theore­­tisch zukunftsweisende Forschung über Menschen in wettbewerbsorientierten Wis­­­sens­­gesellschaften. Im Nationalen Bildungspanel werden Bildungsverläufe und -umwelten in Deutschland über die gesamte Spanne eines Menschenlebens verfolgt.



  1. Anschrift

    Kapuzinerstraße 16
    96045 Bamberg
    Tel +49 951 863-0
    Fax +49 951 863-1005
    post(at)uni-bamberg.de
    www.uni-bamberg.de
  2. Präsident

    Prof. Dr. theol. Dr. phil. habil. Godehard Ruppert
  3. Gründungsjahr

    1647
  4. Mitarbeiter

    Mitarbeiter
    rund 1.350

    Studierende
    rund 13.000