Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH

Mit langjähriger Erfahrung auf dem besten Weg in die Zukunft

Mit rund 61.000 Wohnungen, Regional- und Servicecentern sowie Büros in Hes­­­sen und Thüringen sowie rund 660 Mit­­­­ar­­bei­­tern ist die Unternehmens­­grup­­pe Nas­­­­­sauische Heimstätte/Wohnstadt eines der größten Wohnungs­unter­neh­men in Deutsch­­land. Un­­ser gesellschaft­­licher Auf­­­trag: die Ver­­­­sorgung breiter Bevöl­­ke­­rungs­­­­schich­­ten mit preiswertem Wohnraum.

Mit Blick in die Zukunft sind in den nächsten Jahren umfangreiche Instand­­­­haltungs- und Neu­­baumaßnahmen ge­­plant. Bis einschließlich 2019 wird die Unternehmensgruppe rund eine Mil­­li­­arde Euro in den Wohnungsneubau in der Rhein-Main-Region investieren. Da­­bei sollen die Investitionen zu über 50 Prozent dem überwiegend auch geförderten Miet­­woh­­nungsbau für das eigene Anlagevermögen zugutekommen. Etwa 3.500 Wohnungen entstehen so in den nächsten sieben Jah­­ren vor allem an den Standorten Frank­­­furt am Main, Darm­­stadt und Wies­­baden. Knapp 650 Milli­­onen Euro sind darüber hinaus bis ein­­schließlich 2019 für die Instandhaltung und die Modernisierung des schon jetzt bewirtschafteten Woh­­nungs­­bestandes landesweit vorgesehen. Während die Mit­­tel für Instandhaltung konstant 53 Millionen Euro pro Jahr be­­tragen, steigen die Modernisierungs­­auf­­wendungen vor allem für die energetische Qualifizierung bis auf 40 Millionen Euro jährlich.

Unternehmensgruppe_2009_4C_gross

  1. Anschrift

    Schaumainkai 47
    D-60596 Frankfurt am Main
    Telefon +49 (0) 069 6069-0
    Telefax +49 (0) 069 6069-300
    post@naheimst.de
    www.naheimst.de
    www.nh-projektstadt.de
  2. Geschäftsführung

    Dr. Thomas Hain

    (Leitender Geschäftsführer)

    Prof. Dr. Joachim Pös

    Dr. Constantin Westphal

  3. Gründungsjahr

    1922
  4. Geschäftstätigkeit

    Wohnungsbau

    Immobilienbewirtschaftung unter der Marke NH ProjektStadt: Stadtentwicklung
    Projekt­­entwicklung
    Consulting