Landratsamt Donau-Ries: Regionaler Spielmacher im Landkreis Donau-Ries

Das Regionalmanagement leistet durch den Aufbau fachübergreifender Netz­werke einen wichtigen Beitrag zur Ver­­besse­rung der Wettbewerbsfähigkeit. Wie sich diese Definition des Regionalman­agements als Förderprogramm des Bay­erischen Staats­­ministeriums der Finan­zen, für Landesent­wicklung und Heimat in der Praxis dar­­stellt, kann man sehr gut im Landkreis Donau-Ries beobachten. Seit seiner Ein­­führung 2010 werden die Themen Bildung, Fachkräfte und Marketing gespielt. Posi­­tive Ergebnisse kamen schnell: Einrichtung eines Bil­dungsportals, Unternehmensbefra­­gung, Umsetzung eines Online-Magazins.

2013 wurde der Landkreis als „Bildungs­re­gion in Bayern“ zertifiziert, ein starkes Netz­­werk aus Akteuren der Beschäfti­gungsför­derung wurde aufgebaut und die angesto­ßene Imagekampagne mün­dete in einem Markenprozess. Noch nicht genug für den Spielmacher und Regional­manager Kle­mens Heininger, der in den nächsten Jahren die Themen Inklusion, In­­­­tegration und Ehren­amt bearbeiten will.

Auch die wirtschaftliche Situation ist sehr gut: Platz drei bei der Studie „Focus Le­­bensqualität“ und stetiges Wachstum der sozialversicherungspflichtig Beschäftig­ten. Da von Seiten der Wirtschaft und Politik die richtigen Pässe geschlagen wurden, wird auch in Zukunft im Landkreis Donau-­Ries das Spiel gemacht.

Das Regionalmanagement leistet durch den Aufbau fachübergreifender Netz­werke einen wichtigen Beitrag zur Ver­­besse­rung der Wettbewerbsfähigkeit. Wie sich diese Definition des Regionalman­agements als Förderprogramm des Bay­erischen Staats­­ministeriums der Finan­zen, für Landesent­wicklung und Heimat in der Praxis dar­­stellt, kann man sehr gut im Landkreis Donau-Ries beobachten. Seit seiner Ein­­führung 2010 werden die Themen Bildung, Fachkräfte und Marketing gespielt. Posi­­tive Ergebnisse kamen schnell: Einrichtung eines Bil­dungsportals, Unternehmensbefra­­gung, Umsetzung eines Online-Magazins.

2013 wurde der Landkreis als „Bildungs­re­gion in Bayern“ zertifiziert, ein starkes Netz­­werk aus Akteuren der Beschäfti­gungsför­derung wurde aufgebaut und die angesto­ßene Imagekampagne mün­dete in einem Markenprozess. Noch nicht genug für den Spielmacher und Regional­manager Kle­mens Heininger, der in den nächsten Jahren die Themen Inklusion, In­­­­tegration und Ehren­amt bearbeiten will.

Auch die wirtschaftliche Situation ist sehr gut: Platz drei bei der Studie „Focus Le­­bensqualität“ und stetiges Wachstum der sozialversicherungspflichtig Beschäftig­ten. Da von Seiten der Wirtschaft und Politik die richtigen Pässe geschlagen wurden, wird auch in Zukunft im Landkreis Donau-­Ries das Spiel gemacht.

Vorlage_Logos

 

  1. Anschrift

    Pflegstraße 2
    86609 Donauwörth
    Tel +49 906 74-339
    rm@lra-donau-ries.de
    www.donau-ries.de/regional­management

  2. Landrat

    Stefan Rößle

  3. Bevölkerung

    129.208 Einwohner (2013)

  4. Fläche

    1.274,61 qkm

  5. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

    56.036 (2013)

  6. Arbeitslosenquote

    2,1 Prozent (2013)