Landkreis Eichsfeld: Vitale Wirtschaft und reizvolle Landschaft

Barockgarten-u

Der Landkreis Eichsfeld befindet sich im Nordwesten des Freistaates Thüringen – eingebettet zwischen Harz, Hessischem Bergland und Hainich. Er entstand 1994 durch den Zusammenschluss der Kreise Heiligenstadt und Worbis. Das idyllische Werratal ist der tiefste Punkt des Kreises, während die Höhenzüge Ohmgebirge, Dün, Westerwald und Gobert Höhen von bis zu 543 Meter erreichen.

Eichsfeld

Das Eichsfeld assoziieren viele Menschen mit reizvoller Landschaft und verlässlichen und fleißigen Menschen, deren tra­­di­­tio­­nelle Lebensweise überwiegend vom katho­­lischen Glauben geprägt ist. Dies verdeutlicht das eigentliche Kapital unserer Region, deren Bewohner sich über Jahr­­hunderte einerseits bodenständig und andererseits trotzdem sehr flexibel im täg­­lichen Wettbewerb zeigen. Über viele Gene­­rationen entwickelte sich eine leben­­dige mittelständisch orientierte Wirtschaft. Tra­­di­­­­tionelles und doch innovatives Hand­­­­werk findet man neben Hightech-Unter­­nehmen mit modernster Produktionsweise. Inves­­toren profitieren hier von ausgezeichnet erschlossenen Flächen, hoch qualifizierten Fachkräften und der Nähe zu den Wissenschaftsstandorten Göttingen und Kassel. Ob als Unternehmer auf der Suche nach einem Investitionsstandort, als Tourist zur Erholung in idyllischer Landschaft oder als Kurgast im Heilbad Heiligen­stadt – das Eichsfeld hat vieles zu bieten.

eichsfeld_logo

 

  1. Anschrift

    Friedensplatz 8
    D-37308 Heilbad Heiligenstadt
    Telefon +49 (0) 3606 650-0
    Telefax +49 (0) 3606 650-9000
    landratsamt@kreis-eic.de
    www.kreis-eic.de
  2. Fläche

    940 Quadratkilometer
  3. Infrastruktur

    39 Kilometer Autobahn, 42 Kilometer Bundesstraßen, 58 Kilometer Schienennetz;
    ein Kreiskrankenhaus;
    fünf Gymnasien, 14 Regelschulen,
    30 Grundschulen, sechs Berufsschulen;
    62 Kindertagesstätten;
    neun Freibäder und fünf Hallenbäder;
    zwölf Tennisplätze, 96 Sportplätze,
    182 Spielplätze;
    741 Kilometer Radwegenetz