Kyffhäuserkreis: Historisch einmalig, touristisch erlebnisreich, wirtschaftlich innovativ – der Kyffhäuserkreis

Eingebettet zwischen Harz und Thüringer Wald er­­streckt sich der Kyffhäuserkreis. Die his­­torische Nähe zu den großen Handels­­­­­­­stra­­ßen und die natürlichen Salz­­vorkom­men verschafften der Region Wohl­­stand und Reichtum, welches sich in präch­­­tigen Bürger- und Rathäusern niederschlug. Als politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentren gelten im heutigen Kyff­häuserkreis vor allem die Musik- und Berg­­stadt Son­­ders­hausen, die Kur­­stadt Bad Franken­hausen und die Stadt Artern mit einem aufstre­ben­­den Industrie­­gebiet. Größter Arbeitgeber der Region ist die WAGO Kon­­takt­­technik GmbH & Co. KG, die seit 1990 mehr als 1.000 Arbeits­plätze geschaffen hat. Derzeit gibt es im Kyff­­häuser­­kreis etwa 4.500 Unternehmen, von denen eine Viel­­zahl durch internationale Ge­­­schäfts­­­bezie­hungen und Inno­va­tionen überregionale Bekanntheit erlangt haben. Zudem ist die Region ein echter Schatz für den Touris­­mus, mit Rad- und Wander­­­wegen in herr­­licher Natur. Heraus­­ragende Sehens­­­­würdig­­­keiten sind vor allem das Kyffhäuserdenkmal und das Schloss Son­­ders­­­­­­hausen, das mit seinem Sterne­­­­­res­­tau­­­­rant, Kon­zer­­­ten und Sonderaus­­stell­­ungen immer eine Reise wert ist. Aber auch kunst­­­­geschichtliche Schätze wie das Pano­­rama Museum Bad Frankenhausen mit dem größten Rund­­­­gemälde Europas werben für einen Besuch. „Es lohnt sich hier zu leben und zu inves­­tieren“, lädt Land­rat Peter Hengs­­termann Besucher daher herzlich ein.

logo-kyff

  1. Anschrift

    Markt 8
    D-99706 Sondershausen
    Telefon +49 (0) 3632 741-101
    Telefax +49 (0) 3632 741-810
    landrat@kyffhaeuser.de
    www.kyffhaeuser.de
  2. Fläche

    1.035 Quadratkilometer
  3. Infrastruktur

    Industriegroßfläche
    Artern/Ringleben: 170 Hektar;
    Autobahnnetz A71/A38;
    Bundesstraßennetz B4, B84, B85, B86, B249;
    ein Krankenhausträger mit zwei Standorten, Solebad und Kurort;
    58 Kitas, acht Regelschulen,
    vier Gymnasien, ein Berufsschulzentrum, eine berufsbildende Schule;
    Nationaler GeoPark Kyffhäuser