Institut für Mikrosystemtechnik – IMTEK – Die Technologie des Kleinen für die großen Herausforderungen

Mikrosystemtechnik macht unser Leben gesünder, sicherer, komfortabler, vielseitiger und nicht zuletzt leichter. Sie erlaubt es, winzige Mikrobauteile herzustellen, die 100-mal feiner sind als ein mensch­­liches Haar. Damit lassen sich zum Beispiel Mikrosensoren und -aktoren realisieren. Heute sind Mikrosysteme überall versteckt. Im Auto lösen sie Airbags aus und helfen, bei Glätte sicher zu fahren. In der Kommunikationstechnik sorgen sie für Datengeschwindigkeit und in der Medizin stellen sie uns ein ganzes Labor auf einem Mikrochip zur Verfügung.

Das IMTEK, das Institut für Mikrosystemtechnik der Technischen Fakultät der Universität Freiburg, zählt mit über 20 hochdynamischen Professuren zu den welt­­­­weit führenden akademischen For­schungs­­einrichtungen auf diesem Gebiet. Die For­­schungsaktivitäten in dieser so wichtigen Querschnittstechnologie erstrecken sich von anwendungsnahen Grundlagen bis hin zu direkter Industrie­­kooperation.

Lehre: Mikrosystemtechnik ist wohl diejenige Ingenieurdisziplin mit der breitesten Ausrichtung: Chemie, Physik, Mathematik, Elektrotechnik und die Materialwissenschaften bilden die Eckpfeiler. Das Studium ist praxisnah und eröffnet vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten in einem exzellenten Arbeitsmarkt.

  1. Anschrift

    Georges-Köhler-Allee 102
    79110 Freiburg
    Tel +49 761 203-98584
    Fax +49 761 203-7222
    info@imtek.uni-freiburg.de
    www.imtek.uni-freiburg.de

  2. Institutsleiterin

    Prof. Dr. Ulrike Wallrabe

  3. Gründungsjahr

    1995

  4. Geschäftstätigkeit

    Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik
    mit den Schwerpunkten energieautonome Mikrosysteme,
    intelligente Systeme, Lab-on-a-Chip und biomedizinische Mikrosysteme,
    intelligente Materialien, Oberflächen und Prozesse sowie optische Systeme