Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb IFF-Universität Stuttgart: Forschung für die wandlungsfähige Produktion

Die Forschung am Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb der Uni­ver­sität Stuttgart (IFF) umfasst die Gebiete Fertigungstechnik und Fabrikbetrieb mit einer eigenen Gruppe Digitale Fabrik.
Dazu gehören einerseits Verfahren und Metho­den zur Herstellung von Bauteilen und Pro­dukten. Auf der anderen Seite stehen die Planung, die Inbetriebnahme, der Be­­trieb und die Demontage bzw. das Recy­cling von Produktionssystemen.

Fertigungstechnik. Am IFF werden unter­schiedliche Verfahren der Fertigungs­tech­­nik weiterentwickelt. Dazu gehören die Mikro-zerspanung, die vakuumunter­stützte Gasphasenabscheidung, die Galvano­tech­­nik, die industrielle Lackiertechnik und die Generative Fertigung. Zur Erhöhung der Produktivität bei der Mikrozerspanung entwickelt das IFF Verfahren mit maschi­nen­­­integrierter Messtechnik, E-Services und anderen I & K-Technologien, wie Virtual
Reality zur prozessbegleitenden Visuali­sierung des Fertigungsablaufs.

Fabrikbetrieb. Das advanced Industrial Engineering aIE verknüpft die Arbeits- und Prozessplanung, das klassische Industrial Engineering, mit Modellen, Metho­den und Verfahren zur Erhöhung der Wandlungsfähigkeit. Für die For­schungs­­arbeiten im Bereich Fabrik­­­­be­trieb steht die Lern­fabrik für aIE, auch für die Fortbildung von
Ingenieuren aus der Praxis, zur Verfügung. Die Arbeits­gruppe aIE forscht insbe­sondere in den Bereichen: Arbeits- und Prozess­planung, Digitale Methoden und Werkzeuge in der Fabrik- und Prozess­planung, Technologie­management für die Pro­duk­tion, Gestal­­tung der Ablauf- und Aufbau­orga­nisation.

Eine gemeinsame Gruppe „Digitale Fabrik“ des IFF und des Fraunhofer IPA entwickelt zudem Systeme und Anwen­dung­en der digitalen Produktion. Sie betreibt Grundlagenforschung und ange­wandte Forschung zur durchgängigen integrierten Entwicklung von Produkten, Fabriken und Prozessen. Sie entwickelt Me­tho­den, Ver­­fahren und Werk­zeuge zur Model­lie­­­r­­ung, Simula­tion, Optimierung und Visu­ali­­sierung von Produkten und Fabriken.

Das international ausgerichtete Lehran­gebot des IFF wendet sich vor allem an Studier­ende der Fachrichtungen Maschi­­nen­bau und Technische Betriebs­wirt­schafts­lehre. Die in die Exzellenz­initiative von Bund und Ländern aufgenommene Graduierten­schule advanced Manu­­­facturing Engineering (GSaME) stattet ­darüber hinaus Diplom- und Master-Absol­­­­­venten mit Spitzen-Know-how aus. In vier Jahren werden die Graduierten in einem dualen Ausbildungsgang zur Promotion geführt. Die Lernfabrik für advanced Indus­­trial Engineering bildet Ingenieure, Manager und Planer aus der Praxis fort.

Vorlage_Logos

 

  1. Anschrift

    Nobelstraße 12
    D-70569 Stuttgart
    Telefon +49 (0) 711 970-1810
    Telefax +49 (0) 711 970-1400
    bjs@iff.uni-stuttgart.de
    www.iff.uni-stuttgart.de

  2. Gründungsjahr

    1935
  3. Geschäftstätigkeit

    Forschung und Lehre im
    Bereich Industrielle Fertigung
    und Fabrikbetrieb, Fortbildung
    für Manager und Ingenieure
    aus der Praxis