Hochschule Niederrhein – Ideenschmiede der Region

Die Hochschule Niederrhein blickt auf eine lange Tradition zurück. Zwar wurde sie erst am 1. August 1971 in ihrer jetzigen Form gegründet, die Geschichte reicht aber bis in das 19. Jahrhundert zurück. So wurden acht höhere Fachschulen, drei Ingenieurschulen und die berühmte „Werkkunstschule“ bei der Gründung der Fachhochschule zusammengeführt. Von den Vorgängereinrich­­tungen besaß die 1855 gegründete „Staatliche Ingenieurschule für Textilwesen“ in Krefeld die längste Tradition. Heute ist der in Mönchengladbach angesiedelte Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Nieder­­rhein mit dem Forschungsinstitut für Textil- und Bekleidung sowie der Öffent­­lichen Prüfstelle für das Textilwesen (ÖP) führend in Europa, wenn es um die Aus­­­bildung von Textilingenieuren und die Entwicklung von innovativen High Tech­-Textilien geht. Die ÖP unterstützt mit ihrem Dienstleistungsangebot Industrie, Handel und Verbraucher entlang der ge­­samten textilen Versorgungskette. Kom­­­­plettiert wird die textile Forschungslandschaft Niederrhein durch eine Ko­­­­operation mit dem Deutschen Tex­­til­­­­for­­schungszentrum Nord-West (DTNW).

2013-07-03_hsnr_kampagne_0301-KopieInsgesamt studieren etwa 13.600 junge Menschen an zehn Fachbereichen an den Standorten Krefeld und Mönchengladbach. Dabei können sie aus 79 Bachelor- und Masterstudiengängen wäh­­len. Zusätzlich bietet die Hochschule Niederrhein bereits seit über 30 Jahren das duale Studium nach dem Krefelder Modell an. Dabei absolvieren die Studierenden parallel zu ihrer Ausbildung bei einem Unternehmen ein Bachelorstudium. Nach acht Semestern haben sie nicht nur ihren Bachelor-Abschluss in der Tasche, sondern können zusätzlich eine fertige Berufsausbildung vorweisen.

Neben der Lehre hat sich die Hochschule auch im Bereich der Forschung und des Transfers kontinuierlich weiter­­entwickelt. Die Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Funktionale Oberflächen, Angewandte Gesundheits- und Ernährungsforschung, IT- und Logistikkonzepte, Innovative Produkt- und Prozessentwicklung, Soziale und ökonomische Innovationen sowie Energieeffizienz. Für diese breit gefächerten Schwerpunkte verfügt die Hochschule über insgesamt neun Forschungsinstitute und ist damit nicht nur die „Ideen­­schmiede der Region“ sondern auch eine Top-Adresse unter den deutschen Fach­­hochschulen. Eine weitere Aufgabe, die der Hochschule besonders am Herzen liegt, ist die Transferarbeit. Dabei vermittelt sie das Wissen in die Unternehmen der Region und lebt damit ihr Leit­­bild „Grenzen überwinden“.


12
  1. Anschrift

    Reinarzstraße 49
    47805 Krefeld
    Tel +49 2151 8220
    Fax +49 2151 3997
    info(at)hs-niederrhein.de
    www.hs-niederrhein.de
  2. Präsident

    Prof. Dr. Hans-Hennig von Grünberg
  3. Gründungsjahr

    1971
  4. Mitarbeiter

    880
  5. Studiengänge

    Zehn Fachbereiche mit insgesamt 79 grundständigen Bachelor- und Masterstudiengängen, Weiterbildungsangebote