Hochschule Fresenius / Hochschule Fresenius – Impulsgeber für Gesundheit und Gesellschaft

Die Hochschule Fresenius gehört mit rund 8.000 Studierenden und Berufs­fachschülern zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland mit Stand­orten in Idstein, Frankfurt, Köln, Ham­burg, München und Berlin sowie Stu­dienzentren in Düsseldorf und Zwickau. In den Fachbereichen Chemie & Biologie, Gesundheit & Soziales, Wirtschaft & Medien und Design hat sie Ausbildungs-, Studien- und Weiterbildungsangebote im Programm. Neben Bachelor- und Mas­terprogrammen in Vollzeit bieten die vier Fachbereiche mit ihren sieben Schools auch berufs- und ausbildungsbegleitende (duale) Studiengänge an.

Im Gesund­heitswesen und vielen weiteren Berei­chen entfaltet die Hochschule Fresenius eine große Innovationskraft: Sie ist seit Ende der 1990er Vorreiterin bei der Aka­demisierung der Therapie­berufe in Deutsch­land und hat 2011 den ersten grundständigen Osteopa­thiestudien­gang auf den Weg gebracht. Auch im Bereich der Pflege bietet die Hochschule Studiengänge an. Einge­bunden in ein großes Netz von Koope­rationspartnern entwickelt die Hoch­schule Fresenius Bildungsprodukte mit hohem Praxis­bezug – getreu dem Motto einer engen Einheit von For­schung, Lehre und Praxis. Die Hochschule Fresenius ist institu­tionell durch den Wissen­schaftsrat ak­­kreditiert.

hs_fresenius_logo_4ccmyk

 

  1. Anschrift

    Limburger Straße 2
    65510 Idstein
    Telefon +49 (0) 6126 9352-0
    Telefax +49 (0) 6126 9352-10
    info@hs-fresenius.de
    www.hs-fresenius.de
  2. Präsident

    Botho von Portatius
  3. Gründungsjahr

    1848 als Chemisches Laboratorium Fresenius in Wiesbaden

    Fachhochschule seit 1971

  4. Studierende und Schüler gesamt

    8.000 (2013)
  5. Bildungsangebote

    Bachelor-Studiengänge
    Master-Studiengänge
    Berufsfachschulausbildungen
    Fort- und Weiterbildungen
    (2013)