Henning Wossidlo: Stilvoll im Ambiente und modern in Technik und Service

Messen und Kongresse, vor allem auch im Bereich der Medizin und Naturwis­senschaften, haben in Wiesbaden eine lange Tradition. Dank ihrer vielfältigen Kongress- und Tagungsmöglichkeiten genießt Hessens Landeshauptstadt den Ruf eines stilvollen Veranstaltungsortes – ohne sich auf diesem Renommee aus­­zuruhen. Aufwendige Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten sowie kontinuierliche Modernisierungsmaßnahmen ermöglichen eine perfekte Symbiose aus historischer Bausubstanz und mo­­derns­­ter Technik; eine Kombination, die Ver­­anstalter wie Messe- und Kongress­teil­­nehmer schätzen und nicht missen möchten.

Das Kurhaus Wiesbaden, das bei zahlreichen Messen und Kongressen eng mit dem ebenfalls zentral in der In­­nenstadt gelegenen Veranstaltungszentrum Rhein-Main-Hallen Wiesbaden kooperiert, steht für diese Symbiose wie kaum eine an­­dere Location. Das 1907 eröffnete Kur­­haus, das Ende der 1980er Jahre einer Generalsanierung unterzogen wurde und im Jahr 2009 unter anderem eine Fassadenrenovierung erfuhr, ist multi­funktional nutzbar. Das beeindruckende Foyer mit seiner 21 Meter hohen Kup­pel lässt sich für repräsentative Em­­p­­fän­ge ebenso nutzen wie für Industrie-Ausstellungen, und die zahlreichen Säle des Kurhauses wie auch der Winter­gar­­ten bilden den idealen Rahmen für Ta­­gungen und Symposien. Der mehr als 1.000 Gästen Platz bietende Friedrich-von-Thiersch-Saal ist so­­wohl Schauplatz festlicher Messe- und Kongress­eröf­f­nun­­gen als auch Konzertbühne namhafter Orchester und Ballparkett bei gesellschaftlichen Highlights. Den Anspruch an ein modernes Ambiente – sei es für Seminare, Tagungen, Ausstellungen oder Promotion- und Werbeveranstaltungen – erfüllen auch die drei Säle der benachbarten Kurhaus-Kolonnaden.

Der außergewöhnliche Komfort des Kur­­hauses Wiesbaden und seiner Kolonna­den wird durch seine gute Erreichbarkeit und ausgezeichnete Parkmöglich­kei­ten komplettiert. Unter der von zwei be­­ein­­druckenden Kaskadenbrunnen verzierten Grünanlage vor dem Kurhaus, dem so genannten Bowling Green, verbirgt sich ein Parkhaus, das Platz für rund 520 Fahrzeuge bietet. Gäste, die mit dem Auto anreisen, können den Weg in das Kurhaus entweder auf der jeweils von einer doppelreihigen Platanen-Allee gesäumten Grünanlage oder unterirdisch mittels eines Fahrstuhls bewältigen. Das Bowling Green hat sich längst auch als hervorragende Location für Open-Air-Konzerte etabliert und zählt nach der Waldbühne in Berlin und dem Königs­platz in München zu den begehrtesten Freiluft-Bühnen Deutschlands.
Stars aus Klassik und Pop – wie etwa Domingo, Pavarotti, Carreras oder Eric Clapton, Lionel Ritchie und Elton John – begeisterten mehr als 10.000 Besuch­er vor der imposanten Kulisse des Kur­­­hau­­ses.

Funktionalität und Zweckmäßigkeit, wie sie die Rhein-Main-Hallen Wiesbaden mit ihren rund 20.000 Quadratmetern Aus­­stellungsfläche und ihrer großen Kon­­gresshalle für bis zu 3.000 Gäste bieten, wird immer häufiger in Kombination mit außergewöhnlichen Locations nachgefragt. Das die Messe und den Kongress begleitende Bankett, der festliche Em­­p­­fang oder das unterhaltsam-informa­tive Get-together für die Teilnehmer verlangt nach stilvollem Ambiente, mit dem neben dem Kurhaus Wiesbaden etwa auch das Jagdschloss Platte aufwarten kann. Auch dieses nur unweit von Wiesbadens Innenstadt gelegene Kleinod kann Einzigartigkeit für sich beanspruchen – und Anforderungen an eine moderne Infrastruktur erfüllen. Der Renaissancebau aus dem Jahr 1826, während der Zweiten Weltkrieges zerstört und ab den 1990er Jahren als begehbare Ruine genutzt, präsentiert sich heute nach mehrjährigen Sanie­rungs- und Restaurierungsarbeiten als ideale Location für Events jeglicher Art. Die alte Architektur, ein neues gläsernes Dach und eine einzigartige Aus­sichts­plattform lassen das Schloss zu einem ebenso attraktiven wie außergewöhnlichen Anziehungspunkt für insgesamt bis zu rund 600 Gäste werden.

Zu den Kunden des Kurhauses Wies­ba­den zählen neben internationalen Un­­ternehmen auch Großbanken und Ver­sicherungen. Sie verlassen sich gern auf den hauseigenen Congress-Servi­ce, der auf Wunsch für Logistik, Technik, Or­­ga­­nisation von Veranstaltungen so­­wie für Hotelunterkünfte und die Ge­­stal­­tung des Rahmenprogramms, in das auf Wunsch auch beliebte und attraktive Ausflugs­ziele im nahe gelegenen Rheingau auf­genommen werden, Sorge trägt. Die Kur­­haus Wiesbaden GmbH ist selbstverständlich auch Mitglied der Wiesbaden Kongressallianz, in der die großen Ver­­anstaltungszentren der Stadt wie die Wiesbadener Hotellerie und Förderer aus der Wirtschaft zusammengeschlossen sind. Die Kongressallianz unter der or­­ganisatorischen Federführung der Wies­­baden Marketing GmbH präsentiert die Dienstleistung der Partner als „ein Gesicht“ und trägt damit auf dem nationalen und unternationalen Markt zur Schärfung des Profils der Landeshaupt­stadt Hessens als attraktive Messe-, Kon­­gress- und Tagungs-Destination bei.

 

Hinter den historischen Fassaden des Kurhauses Wiesbaden, das auch in sei­­ner Gesamtheit gebucht werden kann, verbirgt sich eine moderne Veranstal­tungs­­technik: Die Räume können über eine Re­­giezentrale audiovisuell und akus­­tisch miteinander verbunden werden, Si­­mul­tanübersetzungen sind ebenso mög­­lich wie Rundfunk- und Fernseh­übertra­gun­­­­­gen.

Für die kulinarische Vielfalt des elegan­­ten und mit seiner Opulenz beeindrucken­­den Kurhauses sorgt die Kurhaus-Gas­tronomie Gerd Käfer & Roland Kuff­­ler GmbH, die neben einem bei Wies­ba­­de­nern wie Gästen beliebten Restaurant im französischen Brasserie-Stil einen Bier­­garten im Kurpark und ein Jugend­stil-Restaurant in der im Kurhaus be­­hei­­ma­­teten Spielbank Wiesbaden be­­treibt.

1059Der 1950 in Münster geborene Autor ist seit 1985 bei den Kurbetrieben Wies­ba­­den tätig, seit 1996 ist er Kur­direk­tor und Geschäftsführer der heutigen Kur­haus Wies­ba­den GmbH. Zuvor absolvier­­te er in Mün­ster eine Aus­­bil­dung zum Hotel- und Gaststät­ten­kauf­­mann und schloss die Hotel­fach­schule Heidelberg als staat­­lich geprüfter Be­­triebswirt ab.