HEK – Hanseatische Krankenkasse: Die Business-K(l)asse in der GKV – HEK „Exzellent“

Wenn eine Rating­agentur wie Assekurata einer Krankenkasse wiederholt die Top-Bewertung „exzellent“ (A++) verleiht, ist das Anlass, auch ein­­mal ge­­nauer hinzuschauen. Die Hanse­­a­­tische Krankenkasse – HEK – ist die erste Kran­­ken­kasse, die dieses Top-Ranking mehr­­mals in Folge erreicht hat. Best­­noten erhielt die HEK für Fi­­nanz­sta­bi­­­lität, Kunden­zufrieden­heit und Wachs­­­­tum/Attraktivität am Markt. Ihr Leis­­tungsangebot wurde mit „sehr gut“ be­­wertet.

1826 gründeten Hamburger Kauf­leu­te die „Kranken-Casse der Commis des Löblichen Kramer-Amts“ und leg­­ten da­­mit den Grundstein für die HEK, bei der jetzt etwa 425.000 Menschen ver­­­­­­­­si­­chert sind. Soziale Verant­wor­tung, Leis­­­­tung, Solidität und Fairness – die­­sen hanseatischen Prinzipien der Grün­­­der wissen sich die knapp 700 HEK-Mit­­arbeiter bis heute verpflichtet. Dank ihrer effizienten Verwaltung und vorausschauenden Planung verfügt die Hanseatische Krankenkasse über eine solide finanzielle Basis. Daher war sie stets in der Lage, auf die Erhebung eines Zusatzbeitrags verzichten zu kön­­­­nen. 2013 konnte die HEK, als eine der wenigen gesetzlichen Kranken­­­­kas­­­­­­sen, einen Großteil ihres Über­­schus­­ses den Mitgliedern als Prä­­mie aus­­zahlen. 

In der Gesetzlichen Kranken­ver­si­che­rung (GKV) ist der Beitragssatz ge­­­setzlich vorgegeben und daher für alle Krankenkassen gleich. Das gilt auch für den Umfang ihrer Leistungen. Aller­­­­dings gibt der Gesetzgeber ihnen die Möglichkeit, darüber hinaus auch zu­­sätzliche Leistungen anzubieten. Auf­­grund ihrer gesunden Finanzsituation kann die HEK davon Gebrauch ma­­chen und ihren Versicherten ein ganzes Pa­­­­ket an überdurchschnittlichen Leis­­tun­­­­gen bieten. Sie versteht sich da­­her nicht von ungefähr als die Business-K(l)asse unter den gesetzlichen Kran­­kenkassen.

Auch bei der Kundenorientierung und dem Service ist sie „exzel­­lent“. Alle Anfragen der Versicherten werden so­­fort beantwortet. Das Team Direkt steht ihnen täglich rund um die Uhr kostenfrei zur Verfügung. Be­­son­­dere Kulanz zeigt die HEK auch bei der Kosten­­er­­stattung. Die Ver­si­­cher­­ten ent­­scheiden dabei selbst, ob bargeldlos über die Chipkarte abgerechnet werden oder eine Erstattung der Aus­­lagen nach Behandlung erfolgen soll.

Zu den exklusiven Business-Leis­tun­gen, die die HEK von anderen Krankenkassen unterscheidet, zählen unter anderem die Behandlung in Privatkliniken und exklusiven Reha-Kliniken oder die Chef­­­­arztbehandlung im Anschluss an eine stationäre Behandlung. Auch bei Be­­handlungen im Bereich der alter­na­ti­­ven Medizin wie Homöopathie, Osteo­­pathie, Akupunktur und ausgewählter alternativer Medikation steht die HEK ihren Versicherten zur Seite.

 Die HEK unterstützt ihre Versicherten bei der Arztwahl und Behand­lungs­ent­­­­scheidungen. So bietet die Kranken­­kasse einen Arzt- und Krankenhaus-Lotsen sowie bei Zahnersatz eine kos­­­­tenlose Zweitmeinung. Und beim Ver­­dacht auf einen Behandlungsfehler steht sie ihren Versicherten mit Rat und Tat zur Seite.

Ebenso zahlt die HEK für ambulante Operationen in Praxiskliniken, ge­­­währt Haushaltshilfen für Familien mit Kin­­dern bis 14 Jahren und bezuschusst alle Auslandsimpfungen. Zusätzlich bie­­tet sie ihren Versicherten ein umfassendes Bonusprogramm und attraktive Wahltarife.Werdenden Müttern und Vätern hilft die HEK nicht allein mit Vorsorge­unter­­­­suchungen, sondern begleitet sie auch mit umfassenden Informationen wie „planBaby“, dem „BabyCare“-Programm und der kostenlosen App „Kugelrund glücklich“ auf dem Weg durch eine ge­­­­sunde Schwangerschaft. Die neuen Erdenbürger erwartet dann ein Baby-Geld als Willkommensbonus.

Bei der Wahl ihrer Zusatzleistungen orientiert sich die Business-K(l)asse an den besonderen Bedürfnissen und Wünschen ihrer Versicherten. Beim Kran­­ken­­kassentest von Focus Money (49/12) erhielt sie eine Maximal-Be­­wertung. Das sehen die HEK-Ver­­si­cher­­­­ten nicht anders. Bei einer Online-Befragung gaben 98 Prozent von ihnen an, ihre Krankenkasse weiterempfehlen zu können. Nicht von ungefähr wächst die HEK weiter dynamisch: Allein 2012 hat sie mehr als 24.000 neue Mit­­glieder gewonnen.

Assekurata bescheinigt der Business-K(l)asse eine „exzellente“ Unterneh­­mens­­­qualität und weiteres Wachs­­tums­­potenzial: „Die neuen Leis­­tungen stei­­gern die ohnehin hohe At­­trak­­tivität der Kasse zusätzlich.“

hek_logo_pos

  1. Anschrift

    Wandsbeker Zollstraße 86-90
    D-22041 Hamburg
    Telefon +49 (0) 800-0213213 (kostenfrei)
    Telefax +49 (0) 40 65696-1237
    kontakt@hek.de
    www.hek.de
  2. Vorstand

    Jens Luther

    Torsten Kafka(Stellvertreter)

  3. Gründungsjahr

    1826
  4. Versicherte

    425.000
  5. Mitarbeiter

    rund 700
  6. Geschäftstätigkeit

    Gesetzliche Krankenkasse