GAG Ludwigshafen am Rhein AG: Erfolgsgeschichte Rheinufer Süd Ludwigshafen

Als in Ludwigshafen der Stadtrat im Oktober 1992 den ersten städtebaulichen Rahmenplan für die Neubebauung der ehemaligen Industrieflächen am Rheinufer Süd beschloss, war ein Erfolg noch in weiter Ferne. Gut zehn Jahre später war der Boden saniert und mit dem Dienstleis­tungs­­zentrum Walzmühle, dem Ernst-Bloch-­Zentrum und dem Ostasieninstitut der Hochschule für Wirtschaft die ersten Neubauten realisiert. Zu diesem Zeitpunkt hatten Stadt und GAG Ludwigshafen nahezu alle Grundstücke erworben. Daher gründeten sie Ende 2002 die RSE Ludwigshafen Rheinufer-Süd Entwicklungs-GmbH, um die Entwicklung und Ver­­marktung der Bauflächen gezielt zu steuern.

Bis 2004 wurden die Rheinallee, die übrigen Erschließungsstraßen und die technische Infrastruktur gebaut. Unter der Regie der RSE folgte dann 2006 der Start­­schuss für das erste große Stadtquartier mit gut 1,7 ha Baulandfläche. Im Dialog mit privaten Partnern wurde die Bebauung in einem kooperativen Work­­shopverfahren vorbereitet. Die Vorreiterrolle übernahm die GAG, die im Dezember 2006 die Bagger zum ersten Spatenstich „tanzen“ ließ. Für die GAG zahlte sich das Engagement bald aus, u. a. wurde dem Unternehmen 2011 für das Projekt Wohnanlage Rheinallee der Deutsche Bau­­herrenpreis Neubau „hohe Qualität – tragbare Kosten“ verliehen. Es folgte die Bebauung der Baufelder 2,3, 4 und 7. Gegenwärtig stehen das Baufeld 6 und zwei Schlüsselgrundstücke am nördlichen Entrée an.

 

Ende 2016 begann die Vermarktung des letzten Baufeldes. Bis 2019 soll es fertig sein. Dann soll auch die Neubebauung der ehemaligen Hafenflächen auf der Parkinsel und eine maritime Nutzung im Luitpold­­hafen realisiert sein.

„Das Rheinufer Süd ist zum Erfolg für die Stadt Ludwigshafen geworden“, betont RSE-­­Geschäftsführer Ernst Merkel. „Waren es anfangs nur einige lokale Bauträger, die das Wagnis Rheinufer Süd auf sich nahmen,  so fragen mittlerweile auch die großen Bau­­gesellschaften und Immobilienunter­­nehmen aus der Metropolregion Rhein-­Neckar nach Entwicklungsflächen am Rhein­­ufer Süd in Ludwigshafen nach. Das Engagement von Diringer & Scheidel Mannheim, Epple und Deutsche Wohnwerte Heidelberg oder Weisenburger aus Rastatt hat das Rheinufer Süd auch in den Fokus institutioneller Anleger gerückt“, führt Merkel weiter aus.

Über 400 Mio. EUR an privatem Investment in diese Premiumlage direkt am Rhein sind bisher in 55 Einzelprojekte mit über 300.000 m² Bruttogeschossfläche geflossen. Knapp 600 Wohnungen sind neu entstanden, nach Abschluss werden es bis zu 900 sein. Dazu kommen aktuell über 3.000 Arbeitsplätze.

  1. Anschrift

    Wittelsbachstraße 32

    67061 Ludwigshafen

    Tel +49 621 5604-0

    Fax +49 621 5604-110

    info@gag-ludwigshafen.de

    www.gag-ludwigshafen.de

  2. Vorstand

    Ernst Merkel

  3. Gründungsjahr

    1920

  4. Geschäftstätigkeit

    Verkauf und Vermietung von Wohn- und Gewerbeimmobilien, Bestandsmanagement,

    Projektentwicklung, Bautätigkeiten