Fahrzeugmanagement Region Frankfurt RheinMain GmbH: Komfortable, umweltfreundliche und innovative Fahrzeuge für den RMV

Die fahma, eine hundertprozentige Tochter des Rhein-Main-Verkehrsbundes (RMV), finanziert und beschafft Schienen­fahrzeuge und stellt sie Verkehrsunter­nehmen zur Verfügung. Ziel des Unter­nehmens ist es, den Wettbewerb im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) zu fördern, innovative Technologien umzusetzen sowie den Kunden komfortable Fahrzeuge anzubieten.

Die fahma ist Eigentümerin von 26 Diesel­triebfahrzeugen des Typs Itino (Odenwaldbahn) sowie von zehn Diesel­trieb­fahrzeugen des Typs Coradia Lint (Taunusbahn). Alle verfügen über Nieder­flureinstiege, behindertengerechte Toiletten, Klimatisierung, Videoüber­wachung sowie vielfältige Ausstattungs­elemente zur Wahrung von Kunden­komfort und Barrierefreiheit nach dem Drei-Sinne-Prinzip.

Für den Lint wurde – weltweit erstmals bei Triebfahrzeugen – ein innovatives Diesel­partikelfilter-System realisiert, das 95 Prozent der gefährlichen Kleinstpartikel bindet. Aufgrund der hohen Fahrgast­zuwächse der Odenwaldbahn hat die fahma vier weitere Itinos angeschafft, die als erste weltweit in dieser Leistungsklasse die ab 2012 geltende Abgasnorm Stage 3b erfüllen. Die Fahr­zeuge sind seit Mai 2010 im Einsatz und ermöglichen ab 2011 die Anbin­dung Pfungstadts an das Schienennetz.

fahma-logo

  1. Anschrift

    Alte Bleiche 5
    D-65719 Hofheim am Taunus
    Telefon +49 (0) 6192 294-660
    Telefax +49 (0) 6192 294-665
    info@fahma-rheinmain.de
    www.fahma-rheinmain.de
  2. Gründungsjahr

    2003 als hundertprozentige Tochtergesellschaft der
    Rhein-Main-Verkehrsbund GmbH (RMV)
    1924 in Darmstadt
  3. Geschäftstätigkeit

    Schienenfahrzeugfinanzierung