Evangelisches Diakoniewerk Zoar – Gemeinsam viel bewegen Teilhabe am Arbeitsleben

Als Einrichtung der beruflichen Bildung haben die Zoar-Werkstätten den gesellschaftspo­­litischen Auftrag, die beruflichen Fähigkeiten und Fertigkeiten von Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf zu entwickeln und zu fördern. So soll Teilhabe am Ar­­beits­­leben ermöglicht werden. Ein großer Teil dieser Menschen nutzt nach Ab­­schluss der betriebs­­internen beruflichen Bildungsmaß­­nahmen die Arbeitsangebote innerhalb der Werkstätten.

Um interessierten Personen den Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu erleichtern, wurden bei den Zoar-­Werk­­stätten Heidesheim zum Beispiel inklusive Zertifikatslehrgänge mit der IHK Rhein­­hessen in Mainz entwickelt. Zentrales Element der IHK-Zertifikatslehrgänge ist eine praxisnahe Form der Qualifizierung, deren Inhalte auf die konkreten Anforderungen und Arbeitsabläufe im jeweiligen Betrieb abgestimmt sind. In dem auf die Zielgruppe abgestimmten Curriculum wechseln sich begleitete Lernphasen, Praktika in Partner­­betrieben des Arbeitsmarktes und Beratungsanteile ab. Das Curriculum schafft positive Voraussetzungen für die Teilnehmenden, in neue Bildungsprozesse einzusteigen, und schließt mit einem bundesweit anerkannten IHK-Abschluss ab.

Folgende Zertifikatslehrgänge werden angeboten: Fachwerker für Lagerorganisation, Fachhelfer in Sozialeinrichtungen sowie Fachhelfer Gebäudeservice.

  1. Anschrift

    Inkelthalerhof
    67806 Rockenhausen
    Tel +49 6361 452-0
    info@zoar.de
    www.zoar.de

  2. Vorstand

    Peter Kaiser, Martina Leib-Herr

  3. Gründungsjahr

    1854

  4. Mitarbeiter

    1.600

  5. Geschäftstätigkeit

    Eingliederungshilfe
    Berufliche Qualifizierung und Arbeit
    Wohnkonzepte und ambulante Assistenz
    Altenhilfe stationär und ambulant
    Kinder- und Jugendhilfe
    Zentrale Dienstleistungen