Duisburger Hafen AG: Wachstumsmotor für Europa

TitelGB2007-KopieHier schlägt Europas Herz: Von Duisburg aus kanalisiert der weltgrößte Binnenhafen die Güterströme eines Ballungsraums mit 150 Millionen Einwohnern. Die Kombination der Verkehrsträger und passgenaue Service-­Angebote halfen, die Duisburger Hafen AG zum Wachstumsmotor für die Region zu entwickeln. Dafür wurden bisher rund 600 Millionen Euro investiert, weitere 100 Mil­lionen folgen bis 2016. Regelmäßige Linien­­­verkehre verbinden Duisburg mit Europas Metropolen und selbst mit China. Der Con­­tainerumschlag wuchs zuletzt um 16 Prozent. 2015 wird eine Kapazität von fünf Mil­­lionen TEU erreicht. In den vergangenen 16 Jahren hat sich der Beschäftigungseffekt verdoppelt: Damals gab es rund 20.000 hafenabhängige Beschäftigte, heute weit über 40.000. Die 300 am Standort ansäs­si­gen Unternehmen erwirtschaften eine jähr­­liche Wertschöpfung von über drei Milliarden Euro. Kühne+Nagel betreibt hier seinen weltweit größten Standort, Japans NYK / Yusen Logis­tics seinen stärksten Standort in Europa. DHL, DB Schenker, und Rhenus sind ebenso „Duis­burger“ wie Hewlett Packard, John­­son& Johnson, Danone Waters, Siemens und Mitsubishi. Audi eröffnete hier sein welt­größtes Logis­­tik-Zentrum zum Export von Fahrzeugkom­­ponenten nach China, Indien und bald auch Mexiko. VW folgte mit einem eigenen Standort, der Qualität „Made in Germany“ von Duisburg aus in die Welt verschifft.

Logo

  1. Anschrift

    Hafennummer 3650
    Alte Ruhrorter Straße 42 – 52
    47119 Duisburg
    Tel +49 203 803-0
    Fax +49 203 803-4232
    mail@duisport.de
    www.duisport.com

  2. Geschäftsführung

    Erich Staake
    (Vorsitzender des Vorstands/CEO)
    Prof. Thomas Schlipköther
    Markus Bangen

  3. Gründungsjahr

    1926

  4. Geschäftstätigkeit

    Infra- und Suprastruktur, Verkehr und Logistische Dienstleistungen, Verpackungslogistik

  5. Mitarbeiter

    ca. 1.100

  6. Umsatz

    ca. 200 Millionen Euro (2014)