Düsseldorfer Hypothekenbank AG: Düsseldorfer Hypothekenbank AG – Der gewerbliche Immobilienfinanzierer

Die Düsseldorfer Hypothekenbank AG (Duess­­­Hyp) ist eine deutsche Pfand­brief­­­bank. Mit 52 Mitarbeitern und einer Bi­­­­lanz­­summe von 14,6 Milliarden Euro werden die Geschäfts­­tätig­keiten von Düssel­­dorf aus geführt. Als Spe­­zialist für ge­­­­werb­­liche Immobilien­­finan­­­­zierung ist die DuessHyp auf die Be­­dürf­­nisse profes­­­­sio­neller Immobilien­kun­­­­­den im In- und euro­­päischen Aus­­land ausgerichtet.

Finanzierung von Büro, Handel, Wohnen und Hotels. Die Bank ist zuverlässiger Partner für Direkt- und Konsortial­­ge­­schäft. Den Schwerpunkt bilden erstrangig ab­­ge­­­­sicherte, deckungsfähige Be­­stands­­fi­nan­­­­­­zierungen in den Asset­­klas­­sen Büro, Han­­­­­­del, Wohnen und Ho­­tels, jeweils in der Losgröße 10 bis 50 Mil­­lionen Euro. Mit diesem Volumen be­­teiligt sich die Bank auch an Konsortial­­finanzierungen. Ziel­­märkte sind Deutsch­­land, Frankreich und die Benelux-Län­­der. Objekte werden an A-Standorten mit einem Loan-to-Value in der Regel bis circa 75 Prozent (Hotel­­fi­­nan­­zierungen bis circa 60 Prozent) fi­­nan­­ziert. Die DuessHyp zeich­­­net sich durch ausgeprägte Markt­­ex­­pertise in allen stra­­te­­gischen Assetklassen aus. Kunden können sich auf einen Deal-Maker verlas­­sen, der Dank seiner schlanken, effi­­zien­­ten Struk­­turen zielge­­richtet, schnell und professio­­nell agiert. Eine lösungsorientierte Be­­ra­­­­tung gepaart mit kurzen internen Ent­­schei­­­dungs­­wegen bil­­det das Erfolgsrezept.

Der Pfandbrief als Refinanzie­rungs­ins­­­­­­­tru­ment. Als Pfandbriefbank refi­­nan­­­­­­ziert die DuessHyp ihr Aktivgeschäft haupt­­­­­­­­­­säch­­lich über den Pfandbrief. Der Pfand­­­­­­­brief hat sich als krisensicheres Fi­­nanz­­­­­instru­ment stets bewährt und bie­­­­tet eine ren­­ditestarke Alternative zu Staats­­­­­­an­­­­­­lei­­hen. In seiner über 200-jährigen Ge­­­­schich­­te ist noch nie ein Pfand­­brief aus­­­­­­­­­­gefallen. Die Emissionstätigkeit der Duess­­­­­­Hyp um­­fasst sowohl Namens­­pa­­piere als auch Inhaber­­­­schuld­­ver­schrei­­­­bungen über das sogenannte Debt Issu­­­­ance Pro­gram­me. Da­­rüber hinaus bietet die DuessHyp insti­­tutionellen Inves­­to­­ren attraktive Mar­­gen für Tages- und Ter­­min­­­­gelder sowie Schuld­­­­­schein­dar­­le­­hen. Wert­­­­papier­pen­­sions­­­ge­­­­­­schäfte und Offen­­­­­markt­­­­geschäfte runden das Re­­fi­­nan­­­­­­zie­­rungs­­profil der Bank ab.

Zielgeschäft auf Wachstumskurs. Das Ziel­­geschäft gewerbliche Immobilien­fi­­nan­­­­­­­­­­­­zierung soll wachsen. Hierbei wird der An­­­­teil an Direktgeschäft sukzessiv ver­­grö­­ßert. Aus diesem Grund baut die Duess­­­­­­­Hyp das bestehende Mitarbeiter­­team aus und stellt wei­­tere Fach­­ex­per­­ten mit Know-how in den strate­­gischen Märkten und Asset­­­­klassen im Be­­reich gewerblicher Im­­mo­­bilien­finan­­­­­zie­rung ein. Diese Fach­­­­­­kom­­pe­­tenz und orga­­­nische Wachstums­­­ziele sind Bestand­­­­­­teil des nach­­haltigen zukunfts­­orien­­tier­ten Manage­ment­­­­an­­sat­­­zes der Bank.

DHB.Logo.cmyk

  1. Anschrift

    Berliner Allee 41
    D-40212 Düsseldorf
    Telefon +49 (0) 211 86720-0
    Telefax +49 (0) 211 86720-271
    info@duesshyp.de
    www.duesshyp.de
  2. Gründungsjahr

    1997
  3. Geschäftstätigkeit

    Gewerbliche Immobilienfinanzierung im In- und Ausland, Geld- und Kapitalmarktgeschäft für institutionelle Kunden  
  4. Bilanzsumme

    14,6 Milliarden Euro (Stand 31.13.2012)