Christian-Albrechts-Universität zu Kiel: Vielfalt, Exzellenz, Netzwerke – Die Kieler Universität setzt Maßstäbe

 

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ist die einzige Volluniversität und wissenschaftliches Zentrum von Schles­wig-Holstein. Hier studieren mehr als 22.000 Menschen, hier lehren und for­­schen über 2.000 Wissenschaftler. Der Fächerkanon besteht derzeit aus rund 150 Studiengängen an acht Fa­­kul­­täten.uni-kiel-lehre-ssh0101x

Unter dem Leitbild „Universität verbun­dener Wissenschaftskulturen“ versammelt sich ausgewiesene Spitzen­for­­sch­ung ein­zelner Wissenschaftler, die sich in fä­­cher­­übergreifenden For­schungs­­­­ge­­­mein­­­­schaf­­ten zusammen­­­schließen. Ob in der Be­­kämpfung chronischer Krank­­­heiten oder in der Erschließung neuer Res­sour­cen, die Exzellenzcluster „Ent­zün­dung­en an Grenz­­flächen“ und „Oze­­an der Zu­­­kunft“ sind nur zwei Beispiele für ge­­lebte Inter­disziplinarität an der CAU.uni-kiel-bibliothek-ssb0011xEin besonderes Augenmerk liegt auf der Gra­du­iertenschule „Ent­wick­lung men­sch­­­­­­­licher Gesel­l­schaften in Land­schaf­­­­ten“, in der Wissen­schaf­­t­­­­­ler fast aller Fach­­bereiche interdisziplinär zu­sammen­arbeiten. Gute Netzwerke verbinden die For­scher mit anderen deutschen und internationalen Hoch­­­schu­l­en und Partnern wie dem Leib­­niz-Ins­ti­tut für Meeres­wis­­senschaften (IFM­-GEO­MAR). Forschung und Lehre folgen einem hohen Stan­dard, der den internationalen Ver­gleich nicht scheut.

cau-logo

  1. Anschrift

    Christian-Albrechts-Platz 4
    D-24098 Kiel
    Telefon +49 (0) 431 880-00
    Telefax +49 (0) 431 880-2072
    mail@uni-kiel.de
    www.uni-kiel.de
  2. Präsident

    Prof. Dr. Gerhard Fouquet
  3. Gründungsjahr

    1665
  4. Mitarbeiter

    3.108
  5. Drittmittel

    63,3 Millionen Euro
  6. Geschäftstätigkeit

    Wissenschaftliche Lehre und Forschung
    in allen Themenbereichen.
    Besonders renommierte Forschungsschwerpunkte:
    Angewandte Lebenswissenschaften, Meeres- und Geoforschung,
    Kulturelle Räume, Nanowissenschaften/ Oberflächenforschung