Bildung durch Wissenschaft – Die Humboldt-Universität zu Berlin

20081217-Genetik-002-(Schumann)-kopieren

Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) umfasst alle grundlegenden Wissenschaftsdisziplinen und bietet rund 185 Studiengänge für mehr als 30.000 Studierende an. Sie erbringt in vielen Berei­chen im nationalen und internationalen Vergleich Spitzenleistungen. Bundesweit rangiert die HU unter den zehn erfolgreichsten Universitäten im Förderranking der Deutschen Forschungsge­mein­schaft. Diese Bilanz und auch der Erfolg in der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern kommen durch einen kontinuierlichen Ausbau der Drittmitteleinwerbung und der internen Forschungsförderung zustande.

Die HU stärkt ihre Forschungsschwerpunkte auch durch die Integrativen Forschungsinstitute (IRI). Sie sind kreative Plattformen der interdisziplinären Kooperation. So vernetzen die IRI verschie­dene universitäre und außer­universitäre Forschungs­bereiche und entwickeln Zu­­kunfts­themen. Das „IRI für Lebens­wis­sen­schaften“ forscht auf dem Gebiet der Systembiologie, der Neurowissenschaften und der Immunologie. Das „Integrative Research Institute for the Sciences“ am Cam­­­pus Adlershof hat seinen Schwer­­­­­punkt auf der mathematischen Phy­­sik und den Materialwissen­schaf­­­­­ten auf Na­­no­­meter­ebe­­ne. Das IRI „Transformation of Human­-­Environment Systems“, kurz IRI THESys, widmet sich der Transformations- und Nachhaltigkeitsforschung. Dabei legt die Humboldt-Universität besonderen Wert auf die weitere Stärkung der Kooperation im Berliner Raum, sei es mit den außeruniversitären Forschungsinstituten oder mit den anderen Berliner Hochschulen.

Aber nicht nur die Medizin und die Naturwissenschaften, auch die Geisteswis­senschaften spielen in der ersten HU- Liga mit: Zwei von bundesweit sechs geförderten Exzellenzclustern in den Geis­­tes­wissenschaften sind an der HU angesiedelt. Bild Wissen Gestaltung. Ein Interdisziplinäres Labor erforscht Ge­­stal­­­tungsprozesse aller Wissenschafts­dis­zi­plinen; TOPOI die Transformation von Raum und Wissen in den antiken Kulturen.

Mit ihrer herausragenden Lehre und For­­schung ist die Humboldt-Universität zu Berlin eine Quelle für Innovationen. Der Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse und neuer Erfindungen in die Wirtschaft und Gesellschaft ist eine wichtige und an Bedeutung gewinnende Aufgabe der Universität. Die Humboldt-Universität hat das Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Region zu stärken und einen weiteren Karriereweg für die Studierenden und Forschenden zu eröffnen.

husiegel_bw

  1. Anschrift

    Unter den Linden 6
    10099 Berlin
    Tel +49 30 2093 70333
    compass@hu-berlin.de
    www.hu-berlin.de
  2. Rektor

    Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz
  3. Gründungsjahr

    1810
  4. Mitarbeiter

    3.500