Andreas Braun: Auf in den Süden – entdecken Sie Baden-Württemberg

Urlaubs- und Reiseland, weite Natur sowie reichhaltige Kulturangebote – Baden-Württemberg bietet viele Facetten. Das Bundesland steht für Lebensgefühl, gute Weine, Herzlichkeit sowie eine ausgeprägte Genusskultur.


893-Kopie

Genuss: So schmeckt der Süden. Das Land Baden-Württemberg ist vielseitig. Hier gibt es kulinarische Freuden für jeden Geschmack: ob erfrischende Weine mit Blick auf die Weinberge, würzigen Käse im Hofladen auf der Schwä­bischen Alb oder ein opulentes Sterne-Menü im Schwarz­­wald. Baden-Württemberg wird immer wieder für seine exzellenten Weine und die brillante Küche gelobt. Das wird durch Experten bestätigt. Ob Guide Michelin, Gault Millau oder andere Gastro­nomie­führer, ein gutes Drittel aller deut­schen Top-Restaurants ist in Baden-Württemberg zu finden. Diese sind nicht unbedingt in den Großstädten angesiedelt, sondern ebenso auf dem Land. In der Schwarz­­wald-Gemeinde Baiers­­bronn wohnen beispielsweise nicht nur 16.000 Ein­wohner, sondern auch sieben Michelin-Sterne, die insgesamt an drei Köche ver­­geben wurden. Eine große Vielfalt an erstklassigen gutbürgerlichen Rest­au­­rants kann dem Bundes­land zugesprochen werden. Diese sind oft in idyllischen Land­­­schaften gelegen. Die badische Küche weist viele Ein­flüsse aus der benachbarten französischen Küche auf. Im Gegensatz dazu ist die schwäbische Küche eher ländlich und rustikal, denn ihre Ur­sprünge gehen auf die Bauern der Region zurück. Neben dem Nationalgericht der Schwaben, den Maultaschen, kann man weitere Köst­lich­keiten wie Spätzle, Knöpfle, Rost­braten oder Flamm­kuchen, eine Spezialität aus Baden, genießen.

Bei renommierten Wettbewerben haben die badischen und württembergischen Weinerzeuger mit Rebsorten wie Trollinger, Lemberger oder Burgunder oft die Nase ganz weit vorne. Baden-Württemberg umfasst zwei Weinanbaugebiete. Baden, das sich 400 Kilometer weit vom Bodensee über das Rheintal bis hinauf ins Tauberfränkische erstreckt, und Württemberg, das vom Rand der Schwä­­bischen Alb übers Heilbronner Becken und am Neckar entlang bis zu Kocher, Jagst und Tauber reicht. Das Burgunder­land Baden gehört zur gleichen europäischen Weinzone wie das Elsass, die Champagne oder die Loire. Württemberg ist das einzige große Anbaugebiet in Deutschland mit Rotwein-Dominanz.

jordan_bad

Wohlsein: einfach mal durchatmen. Baden-Württemberg bietet Erholung und Ent­spannung. Kur- und Heilbäder, Ther­­men und Wellness-Oasen stehen für höchste Bäder-Kultur. In den über 50 Kurorten des Landes wissen die Men­schen schon seit vielen Jahren das an­­genehme Klima zu schätzen.
Der Schwarzwald ist zum Beispiel für seine Kurorte bekannt. Hier schaffen Wälder, Bäche und Seen ein Klima, dem eine heilende Wirkung nach­gesagt wird. Der traditionsreiche Kurort Baden-Baden bietet Erholung in reinem Thermal­wasser, Bad Schönborn punktet mit Salz- und Soleanwendungen und das älteste Moor­heilbad Bad Wurzach mit wärmenden Moorbehandlungen.

Gesundheitsurlaube in Baden-Württemberg sind sehr beliebt. Viele Faktoren sind wichtig, damit ein Wellness-Urlaub auch tatsächlich zum Wohlfühlerlebnis wird. Bei Hotels, Thermen und Ein­richtungen, die mit den Wellness Stars ausgezeichnet wurden, können die Gäste sich darauf verlassen, dass Aus­stattung, Angebot, Anwendungen und Service stimmen. Die Heilbäder und Kurorte Marketing Baden-Württemberg GmbH (HKM) vergibt die Zertifizierung in den Kategorien Hotels, Thermen und Medical Wellness mit dem Ziel, dass alle Einrichtungen über eine gleichbleibend hohe Qualität verfügen.
Natur: Abwechslung pur. Wer über ­das Urlaubsland Baden-Württemberg sprechen will, muss über seine Landschaften reden. Diese faszinieren und laden zu vielfältigen Sport- und Freizeitaktivitäten ein. Da begeistert zum Beispiel der Schwarz­wald mit seinen Wäldern und Wiesen, Schluch­ten, Mühlen und historischen Bauernhöfen. Der Boden­see grenzt an die Schweiz und Österreich und strahlt – mit den Alpen im Rücken – im Sommer eine südländische Atmo­s­phäre aus.


920-Kopie

Baden-Württemberg ist zudem Zentrum des Barocks. Entlang der „Ober­schwä­bischen Barockstraße” reiht sich ein Schmuckstück der Epoche an das nächste. Es lohnt sich, die Landschaften zu entdecken – beim Wandern, Rad­fahren, Nordic Walking, beim Felsen­klettern oder Kanufahren. Für Rad­tou­risten hält Baden-Württemberg ein Netz gut ausgebauter Wege bereit und auf Wanderer warten im ganzen Land bestens ausgeschilderte und präparierte Pfade, wie zum Beispiel der Westweg, der den Schwarzwald von Pforzheim bis Basel durchquert. Wer den Pilgern nach­eifern möchte, kann dies auf dem Fränkisch-Schwäbischen Jakobs­weg tun, der in acht Etappen von Rothenburg ob der Tauber nach Ulm führt. Auf die Spuren der Römer führt der Limes-Wanderweg mit einer Länge von 240 Kilometern von Miltenberg durch die Naturparks Neckar­tal-Odenwald und Schwäbisch-Fränkischer Wald bis nach Wilburg­stetten.

In den Naturparks sowie dem Bio­sphären­­gebiet Schwäbische Alb zeigt sich die Buntheit des Landes in ihrer eindrucksvollen Breite. Sie sorgen in Zusammen­arbeit mit heimischen Er­­zeugern für die Pflege dieser Land­schaften, bewahren und beleben alte Traditionen und schaffen den Brücken­schlag zwischen Land­wirt­schaft, Tou­rismus und ökologischen Interessen.

lichtenstein

Kultur: traditionell und modern. Baden-Württemberg ist ein Land der Kunst und Kultur. Jährlich locken die Sehens­würdigkeiten tausende Besucher an.
Hierzu zählen großzügige Schloss­an­lagen wie in Heidelberg, Hohenzollern oder Ludwigsburg. Ebenso beeindruckend sind die kleineren Schlösser, zum Bei­s­piel in Schwetzingen oder Meers­burg. Neben diesen Höhepunkten lädt das eine oder andere kleine Schlösschen, Kloster, Herren- oder Gutshaus seine Besucher zur Be­­sichtigung oder zu kultur­ellen Ver­an­stalt­ungen ein. Drei Kultur­stätten in Baden-Württemberg dürfen sich zum UNESCO-Welterbe zählen. Das Kloster Maulbronn ist das am besten erhaltene Kloster nördlich der Alpen und beheimatet heute ein Gymnasium. Auf der im Boden­see gelegenen Insel Reichenau stehen drei romanische Kirchen, die mit ihren kunstvollen Wand­­malereien Zeug­nisse frühmittelalterlicher Architektur sind. Der Ober­germanisch-Rätische Limes erstreckt sich 550 Kilo­meter lang durch das Bundesland.

In allen Epochen sind in Baden-Württemberg Bauten entstanden, die Ausdruck ihrer Zeit waren. In vielen Städten des Landes stehen auch Schmuckstücke moderner Architektur – beispielsweise der Fern­seh­turm und die Neue Staats­­galerie in Stuttgart oder das Vitra Design Museum in Weil am Rhein. Ob Technik, Auto­mobil oder Kunst – in Baden-Württembergs Museums­land­schaft findet sich ein anspruchsvolles Angebot für Kultur­inter­essierte. Von moderner Kunst bis hin zu historischen Bauern­häusern gibt es einiges zu bewundern: zum Beispiel im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart, den Freilichtmuseen in Beuren oder im Odenwald, der Staatlichen Kunst­halle in Karlsruhe, dem Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim, dem Zeppelin Museum in Friedrichshafen oder dem Schmuck-Museum in Pforzheim.

Museen und Ausstellungen sind nur ein kleiner Teil des Kulturprogramms, das man in Baden-Württemberg absolvieren kann. Das Spektrum reicht von Jazz-Festivals über klassische Konzerte bis hin zu Filmfesten oder Ausstellungen. Von der Staatsoper und dem weltweit gefeierten Ballett in Stuttgart, dem Fest­spielhaus in Baden-Baden, den Frei­­licht­spielen in Schwäbisch Hall bis zum Musik­fest auf Schloss Weikersheim, auch die Bühnen des Landes unterhalten ihre Besucher bestens.
Die Städte Baden-Württembergs präsentieren sich lebendig und vielfältig. Die Landeshauptstadt Stuttgart überzeugt mit ihrem weltweit renommierten Kultur­angebot. Karlsruhe hat sich zu einer lebhaften und dynamischen Großstadt entwickelt, in der Lebensart großgeschrieben wird. Die Kurmetro­pole Baden-Baden steht für die international bedeutenden Galopprennen und die wohl schönste Spielbank Europas. Das quadratisch angelegte Mannheim ist modern und multikulturell. Die Stadt Heidelberg liegt malerisch unter ihrem bekannten Schloss und der imposanten Neckar­brücke. Freiburg, die südlichste Groß­­stadt Deutschlands, darf sich der größten Anzahl an Sonnen­stunden rühmen, genauso wie der sehens­werten Altstadt. Auch die Städte Ulm, Pforzheim sowie die historischen Boden­­seestädte wie Konstanz oder Meersburg sind einen Besuch wert.

Baden-Württemberg ist bunt und gastfreundlich. Ob Urlaub, Städtetour, Well­ness oder Kultur. Welchen Urlaub Sie auch immer wählen – wir heißen Sie herzlich willkommen.

Braun2-KopieDer Autor studierte in Tübingen und Wien Germanistik, Slawistik und Ge­­­schichte. Er begann 1986 als Nach­richten­redakteur bei der Stuttgarter Zeitung, wo er 1994 die Leitung der Nachrichten­re­daktion über­­nahm. 1997 wurde er dann zum Chef­re­dakteur von „Sonntag aktuell“ ernannt. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher über das Genießerland Baden-Württemberg sowie über die Wein­bau­regionen des Landes.